22.11.2020 - 08:46 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Eintauchen in die Heimatgeschichte

Der Titel des 32. Bandes der Buchserie „Heimat – Landkreis Tirschenreuth“ lautet „Rumroth, Tod und Porzelliner“. Erinnert wird darin auch an den verstorbenen Kreisarchivpfleger Robert Treml.

Das Heimatbuch „Rumroth, Tod und Porzelliner“ stellten Schriftleiter Peter Knott (Mitte) und Verleger Eckhard Bodner (rechts) im Beisein von Landrat Roland Grillmeier im Landratsamt vor.
von Josef RosnerProfil

Auf 210 Seiten präsentieren 13 Autoren Geschichten zwischen Fichtelgebirge und Böhmerwald: Heuer erscheint die Buchserie „Heimat – Landkreis Tirschenreuth“ zum 32. Mal. Diesmal unter dem Titel „Rumroth, Tod und Porzelliner“. Johann Georg von Rumroth kam 1593 nach Tirschenreuth, nachdem Stiftshauptmann Valentin Windsheim massakriert worden war. Rumroth hatte gute Beziehungen zu Kurfürst Friedrich IV.. Ein weiteres wichtiges Thema sind Erinnerungen an die Porzellanfabrik Hutschenreuther in Tirschenreuth. Das Buch ist in einer limitierten Auflage von 900 Exemplaren erschienen und gibt es ab sofort für 14,90 Euro in allen gut geführten Buchhandlungen zu kaufen. Im Landratsamt präsentierten Schriftleiter Peter Knott und Verleger Eckhard Bodner im Beisein von Landrat Roland Grillmeier das neue Werk.

Normalerweise findet die Buchvorstellung in einem größeren Rahmen im Beisein der Autoren statt, dies war heuer wegen der Corona-Beschränkungen nicht möglich. Schriftleiter Peter Knott, der dieses Amt seit 24 Jahren kommissarisch innehat, machte deutlich, dass die Geschichten deswegen nicht weniger interessant sind als in den Jahren zuvor. Dank galt den Autoren, ohne die es dieses Buch nicht gäbe. Zudem verwies er auf die Firma Bild-Punkte aus Pommelsbrunn, die das Layout gestaltet hat. Den Druck übernahm die Firma Wittmann (Waldsassen). Außerdem ist Verleger Eckhard Bodner (Pressath) von Anfang an mit dabei.

Etwa fünf Monate an Vorbereitung und Durchführung waren für den neuen Band der Schriftenreihe nötig. Landrat Roland Grillmeier dankte den Verantwortlichen für das Stück Heimatgeschichte. Er sagte, dass er seit 20 Jahren die Buchreihe Jahr für Jahr verfolge und sie durch den Kauf unterstützt habe. „Die Geschichte unserer Heimat wird breit dargestellt und für die Nachwelt erhalten.“

Abschließend rief der Landrat die Bürgermeister der 26 Kommunen dazu auf, mit dem Kauf dieses Buches das Projekt zu unterstützen. Der Landrat berichtete, dass er in seiner Bürgermeisterzeit in Mitterteich die Stadträte jedes Jahr zu Weihnachten mit dieser Lektüre beglückte.

Erinnert wird in dem Buch an den heuer verstorbenen langjährigen Autor und Heimatpfleger Robert Treml, der nur einmal als Autor seit 1989 in der Schriftenreihe fehlte. In dem Nachruf heißt es: „Robert Treml war als Kreisarchivar ein profunder Kenner der großen und kleinen Geschichten des Landkreises. Er hinterlässt eine große Lücke in der Reihe der Autoren.“

Herausgeber der Reihe sind der Landkreis Tirschenreuth und das Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule. Die Autoren haben folgende Geschichten geliefert:

  • Manfred Knedlik: "Sensationelle Neuigkeiten aus Tirschenreuth auf Flugblättern des 16. Jahrhundert".
  • Manfred Knedlik: "Die Landschaft als Kunstwerk – Zum 50. Todestag des Grafikers Herbert Molwitz".
  • Franz Busl: "Barackenkind".
  • Bernhard Baron: "Wie ich Oberpfälzerin wurde".
  • Harald Fähnrich: "Pfarrkapelle Wondreb – Glaubensstätte und weltliches Denkmal".
  • Georg Schrott: "Musikleben um 1900 – Der Waldsassener Kantor Edmund Schiffmann".
  • Jochen Neumann: "Die ehemalige Turnhalle in Erbendorf".
  • Jochen Neumann: "Vor 100 Jahren – Auflösung des Simultaneums in Erbendorf".
  • Rainer Christoph: "Paulusbrunn und seine Beziehungen zu Bärnau".
  • Robert Schön: "Unglück, Unfall, Tod".
  • Robert Schön: "Schlossbesitzer in turbulenter Zeit".
  • Robert Schön: "Katholikentage in Kemnath".
  • Thomas Freller: "Nach Windsheim – Pfalzgraf Friedrich IV. und der Tirschenreuther Pfleger Johann Georg von Rumroth".
  • Raimund Keis: "Die Grenze von der Kellermühle bis zum Baderbrunnen".
  • Erich Schraml: "Das militärische Kriegsende im Landkreis Tirschenreuth".
  • Harald Fähnrich: "Steinkreuzfunde in Bärnau – Eine Sensation".
  • Siegfried Fuchs: "Meine Erinnerungen an die Porzellanfabrik Hutschenreuther in Tirschenreuth".

Abgerundet wird das Heimatbuch mit Erinnerungen an die verstorbenen Josef Lippert (Tirschenreuth) und Robert Treml (Waldsassen) sowie einem Gespräch von Holger Stiegler mit Heimatkundler Harald Fähnrich zum Thema „Über den Alltag in der NS-Zeit“.

"Hofmark, Brot und Exorzist" hieß der 31. Band der Buchserie „Heimat – Landkreis Tirschenreuth“

Kulmain
Druckfrisch ist das neue Landkreis-Heimatbuch von dreizehn Autoren mit dem Titel „Rumroth, Tod und Porzelliner“.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.