11.05.2020 - 15:35 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Existenzsorgen bei Fitnessstudio-Betreibern

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Trotz einiger Corona-Lockerungen: Noch immer dürfen die Fitnessstudios nicht öffnen. Die Betreiber im Landkreis Tirschenreuth fürchten um ihre Existenz.

Das "Powerfit" in Tirschenreuth öffnet nur kurz für ein Pressefoto: Fitness-Trainerin Tina Seitz kickt mit voller Power gegen einen Boxsack.
von Konrad RosnerProfil

Nicht gut zu sprechen sind die Fitnessstudio-Betreiber im Landkreis Tirschenreuth auf die große Politik. "Wir werden nicht unterstützt. Uns wurde die Existenzgrundlage entzogen", ärgert sich Wolfgang Hertlein, der in Erbendorf seit mehr als zehn Jahren den "Fitnesstreff" betreibt. Vehement fordern er und seine Kollegen, dass die Fitnessstudios wieder öffnen dürfen. Zumal die Abstandsgrenzen auf jeden Fall eingehalten werden könnten und auch die hygienischen Voraussetzungen gegeben seien.

In Hertleins "Fitnesstreff" warten auf rund 700 Quadratmetern mehr als 50 Sportgeräte auf Besucher. Erst im vergangenen Jahr hat er mit großem Aufwand erweitert. Seine sechs Beschäftigten sind derzeit alle in Kurzarbeit. "Wir haben das Kurzarbeitergeld aber von 60 Prozent auf 100 Prozent erhöht", hält Hertlein zu seinen Mitarbeitern, denn diese könnten am wenigsten für die aktuelle Situation. Vom Staat habe er sich mehr erwartet. Der Erbendorfer findet, dass dieser nur die großen Unternehmen unterstütze, die kleinen jedoch nicht.

Auch Andreas Weber, der in Tirschenreuth das "Powerfit" leitet, ist frustriert. "Im November 2019 feierten wir noch große Neueröffnung und nun steht alles. Dabei ist alles ganz hervorragend angelaufen." Er habe viele Neukunden gewinnen können. Die Corona-Pandemie habe alles gestoppt. Auch seine Mitarbeiter und Trainer sind in Kurzarbeit. Die nagelneuen Geräte, rund 100 Stück, stehen still. Trotzdem müssen sie weiterhin gewartet und geölt werden. "Die feine Mechanik kann man nicht einfach wochenlang stehen lassen", erläutert Weber, der in Neustadt/WN ein weiteres Fitnessstudio betreibt. Die Soforthilfe des Staates bezeichnet er als Farce, denn auf das Geld müsse man acht Wochen warten. "Ich finde keine Worte für das, was der Staat mit uns macht", zeigt sich Weber verärgert.

Ich finde keine Worte für das, was der Staat mit uns macht.

Andreas Weber, Leiter des "Powerfit" in Tirschenreuth

Ähnlich sieht es Andras Zöld, der in Kemnath das "Studio 9" betreibt. Rund zwei Millionen Euro hat er in seinen Neubau investiert, im vergangenen Dezember hat er für 250 000 Euro einen neuen Gerätepark gekauft beziehungsweise geleast. Der jetzige Zustand sei natürlich sehr belastend. Auch er fühle sich von der Politik im Stich gelassen. "Die einzige Unterstützung ist aktuell meine Hausbank", bekennt Zöld. Jeder Tag, der geschlossen ist, sei verloren, Tausende von Euro weg. "Und wenn wir wieder aufmachen können, wird es wohl ein dreiviertel Jahr dauern, bis alles wieder läuft", blickt er mit Sorge in die Zukunft. Auch seine Mitarbeiter sind in Kurzarbeit.

Ebenso geht im "Gym2000" in Mitterteich, das Bettina Lindner betreibt, nichts mehr. Für sie sei die aktuelle Situation auch eine psychische Belastung, wenn man plötzlich vor dem Nichts stehe, ohne Arbeit, ohne Einnahmen und ohne gesellschaftliche Kontakte. Dank zollt sie ihrem Team, das zusammenhalte. Gemeinsame Lösungen seien erarbeitet worden. Die jetzige Zeit nutze sie für Renovierungsarbeiten. Weil sie derzeit keine Einnahmen habe, aber Fixkosten bleiben, habe sie Soforthilfe beantragt. Alle hoffen nun, dass die Fitness-Studios schnellstens wieder öffnen können und die Mitglieder und Sportler dann auch wieder zurückkommen.

Manche probieren, sich zu Hause fit zu halten:

Deutschland und die Welt

Eine Übersicht mit allen Fragen und Antworten zu Corona:

Deutschland und die Welt
Momentan herrscht gähnende Leere im Kemnather Fitnessstudio "Studio 9".
Rund 100 Sportgeräte warten im "Powerfit" in Tirschenreuth auf die Sportler.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.