04.12.2020 - 11:12 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Ladekran kracht bei Tirschenreuth gegen Radbrücke an B15

Ein leerer Holz-Lastwagen mit Ladekran donnerte am Donnerstagabend mit voller Wucht gegen die Fußgänger- und Radbrücke, die bei Schmelitz über die B15 führt. Die Bundesstraße war danach für zwei Stunden gesperrt.

von Lena Schulze Kontakt Profil

Gegen 17.30 Uhr fuhr am Donnerstagabend ein 33-Jähriger mit seinem leeren Holz-Lkw mit Anhänger auf der Bundesstraße 15 von Pilmersreuth an der Straße kommend in Richtung Kreisstadt. Der Fahrer hatte bei der Abfahrt nach dem Abladen vergessen, den Schwenkkran des Ladekrans einzufahren. Wie die Polizei berichtet, krachte der angebaute Kran gegen die Metallkonstruktion der Fußgänger- und Radbrücke, die zwischen Schmelitz und Tierheim Tirschenreuth über die B15 führt. Durch den heftigen Aufprall an der Brücke wurden dabei Metallstreben und das Geländer beschädigt. Nach dem Unfall war die B 15 während der Unfallaufnahme für rund zwei Stunden total gesperrt. Die Feuerwehr Tirschenreuth leitete den Verkehr um. Ebenfalls an der Unfallstelle eingesetzt war die Straßenmeisterei.

Der Unfallverursacher begab sich vorsorglich ins Krankenhaus Tirschenreuth, konnte aber nach kurzer Zeit wieder entlassen werden, teilt die Polizei mit. Am Lastwagen entstand ein Schaden von 25 000 Euro, die Höhe des Schadens an der Brücke ist noch unbekannt. Der Überweg wurde vorläufig für Fuß und Radfahrer gesperrt. Diese Maßnahme wird nach Aussagen der Polizei bestehen bleiben, bis die Statik der Metallkonstruktion geklärt ist. Am Freitag wurde die Radbrücke von Statikern überprüft und das weitere Vorgehen besprochen.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Lastwagen die Brücke, die 4,70 Meter über der Straße schwebt, touchiert hat. Nach einem Unfall 2010 musste sie sogar abgebaut und komplett erneuert werden.

Das sind die Unfall-Schwerpunkte in der Oberpfalz

Amberg

Am gleichen Tag war die B15 nach einem Unfall bei Schönficht komplett gesperrt

Schönficht bei Plößberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.