23.03.2021 - 12:02 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Museumsquartier in Tirschenreuth plant trotz Corona fünf Ausstellungen

Zwar ist das Museumsquartier weiterhin für Publikum geschlossen. Dennoch plant das Museumsteam mehrere Ausstellungen für das Jahr 2021. Bleibt nur zu hoffen, dass die Vorab-Euphorie heuer auch in Erfüllung geht und Gäste kommen dürfen.

Museumsleiterin Stefanie Süß, Bürgermeister Franz Stahl und die Organisatorin für Sonderausstellungen, Herta Zölch (von links), haben viel vor. Ob mit oder ohne Corona: Fünf Ausstellungen sind in Planung.
von Ulla Britta BaumerProfil

Geht es nach dem Team des Museumsquartiers, kann die erste diesjährige Ausstellung im Museumsquartier (MQ) bereits besichtigt werden. „Ach, du buntes Ei“ ist mit 200 Exponaten in sieben Vitrinen aufgebaut (wir berichteten). Einzig die Corona-Situation ist der Grund, warum das Museum für Publikum noch immer nicht geöffnet werden darf. Die aktuelle Osterausstellung kann auf der Homepage der Stadt virtuell bewundert werden.

Ausstellung im Außenbereich

Das ist längst nicht alles, was das MQ an Ausstellungen 2021 bieten möchte. Sage und schreibe vier weitere Präsentationen sind komplett durchgeplant. „Wir wollten uns vorbereiten, sollten wir bald öffnen dürfen“, erklären Museumsleiterin Stefanie Süß und die Beauftragte für Sonderausstellungen, Herta Zölch, ihren Tatendrang. Zusätzlich soll es eine sommerlich angehauchte Kunstpräsentation im Außenbereich in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Tirschenreuth geben. Dazu wird aktuell die technische Umsetzung besprochen. Angedacht ist die Präsentation großflächiger Kunstwerke – nach einem Beispiel einer Pilsener Ausstellung auf einem Teil der Stadtmauer. Die Idee von Künstler Tom Brankovic, der in Pilsen als Künstler mitgewirkt hat, fand Gefallen im MQ.

Jubiläen und Eisenbahnen

Das Jahresprogramm lässt sich zusammenfassen mit „Kunst, Brauchtum und Partnerschaft“. Geplant sind fünf große und eine kleine Ausstellung. Auch am Internationalen Museumstag am 16. Mai und an der „Langen Museumsnacht“ am 15. Oktober will sich das MQ beteiligen. Bürgermeister Franz Stahl möchte nichts Falsches versprechen: „So wie gewohnt, wird diese Veranstaltung heuer gewiss nicht stattfinden.“ Stefanie Süß und Herta Zölch versprechen aber: „Wir machen auf alle Fälle etwas. Egal, in welcher Form.“

Besondere Ostereier

Bis 18. April bleibt die Ostereierausstellung in den Vitrinen. Die Exponate sind virtuell auf der Homepage der Stadt zu sehen.

Partner-Ausstellung fällt aus

Von 8. Mai bis 6. Juni sollte eigentlich die Ausstellung „Dialog und Partnerschaft 2“, ein Gemeinschaftsprojekt des Kunstvereins Tirschenreuth und des Künstlerkreises aus der Partnerstadt Lauf an der Pegnitz, stattfinden. Aus der Ausstellung wird aber leider nichts, da die Laufer aktuell einen Besuch im Hotspot-Landkreis meiden möchten. Dies wäre die zweite gemeinsame Präsentation der beiden Künstlergilden gewesen. Anlass dafür wäre das 10-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft gewesen.

Ausstellung zum 250. Geburtstag von Maurus Fuchs

Eine exquisite Ausstellung über „Maurus Fuchs – Auf den Spuren eines Grenzgängers“ soll vom 19. Juni bis 15. August folgen. Maurus Fuchs, geboren 1771, war ein begnadeter Kirchenmaler aus Tirschenreuth. Er gestaltete zahlreiche Gemälde, Altarbilder und Kreuzweg-Bilder in Bayern und Böhmen. Zum 250. Geburtstag ehrt ihn seine Heimatstadt mit einer Präsentation. Dazu wird es auch ein Begleitprogramm geben.

Deutsch-Französische Ausstellung: Humorige Karikaturen

Und noch ein Jubiläum weckt Lust auf eine weitere Ausstellung: 2021 feiert Tirschenreuth 20 Jahre Partnerschaft mit La Ville du Bois bei Paris. Die Bilderausstellung „Die deutsch-französische Freundschaft“ passe hervorragend dazu. Es sei ein Glücksfall, die Ausstellung für den Zeitraum vom 14. September bis 22. Oktober bekommen zu haben, erklärt Herta Zölch. 50 Karikaturen aus 50 Jahren – veröffentlicht von deutschen und französischen Künstlern – zum Thema deutsch-französische Beziehungen werden gezeigt. Die Werke sind ironisch, spöttisch und sarkastisch, aber immer humorig. Die zweisprachige Ausstellung wird von zwei Erläuterungstexten begleitet.

Traditionelle Präsentation des KVT

Vom 30. Oktober bis 28. November steht die traditionelle Jahresausstellung des Kunstvereins Tirschenreuth auf dem Programm. Nachdem die Ausstellung im vergangenen Jahr zwar aufgebaut, aber letztendlich nur online zu besichtigen war, freuen sich die über 20 Künstler auf eine neue Auflage. Auch die Tirschenreuther Schulen werden wieder als Gastaussteller beteiligt sein.

Eisenbahn-Geschichte in der Kreisstadt

Den Abschluss bildet die Ausstellung „Eisenbahn bewegt – damals wie heute!“ vom 11. Dezember bis 20. Februar. „Da gibt es ja keinerlei sichtbare Historie mehr“, sagt Franz Stahl. Wo einst das Bahnhofsgebäude stand, befinde sich heute die neue Polizeiinspektion. Im Zentrum dieser Präsentation steht ein Modell des Tirschenreuther Bahnhofs mit dazugehöriger Industrie. Alte Originalbilder stellen den direkten Vergleich mit der aktuellen Situation her. Großformatige Fotografien von Zügen und Lokomotiven bilden den passenden Rahmen dazu. Präsentiert wird die Ausstellung von den Eisenbahnfreunden Tirschenreuth.

Dauerkunstwerk für Tirschenreuth geplant

Obwohl nichts sicher sein kann, brachte das MQ-Team dennoch einen Veranstaltungsflyer heraus. Die Broschüre gibt es im Rathaus und der Tourist-Info sowie auf der Internetseite der Stadt. Zum Schluss des Termins verrät Bürgermeister Franz Stahl noch, dass über ein Dauerkunstwerk für Tirschenreuth nachgedacht wird. Alles Genauere sei aber noch geheim.

Im Museumsquartier Tirschenreuth gibt es eine Sonderausstellung zu Ostern

Tirschenreuth
Das MQ plant eine Open-Air-Ausstellung. Ideengeber war Künstler Tom Brankovic, der in Pilsen bei einer ähnlichen Ausstellung mitgewirkt hat (Bild). Das MQ hat grünes Licht, nun müssen noch technische Details geklärt werden.
In der bereits laufenden Oster-Sonderausstellung sind schön verzierte Ostereier zu sehen. Weil das MQ geschlossen ist, kann diese Präsentation virtuell über die Homepage der Stadt Tirschenreuth angeschaut werden.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.