14.10.2019 - 19:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Neue Wanderkarte für den Nurtschweg

Endlose Wälder, versteckte Kapellen, liebenswerte Grenzorte: Der zertifizierte Nurtschweg ein Geheimtipp für alle Wanderer, die abseits ausgetretener Pfade Naturnähe und Ruhe suchen - und auf Qualität trotzdem nicht verzichten wollen.

Ein klassischer Nurtschweg-Moment: erfrischende Pause an der Blockhütte bei Bärnau.
von Externer BeitragProfil

Nun ist für den Nurtschweg eine neue Wanderkarte erschienen, die getreu dem Motto "Nur du. Und die Natur" alles Wichtige rund um den Streckenverlauf von Waldsassen bis Waldmünchen zusammenfasst. Das teilt das Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald in einer Pressenachricht mit.

Startpunkt des Nurtschwegs ist die imposante Dreifaltigkeitskirche Kappl. Über 133 Kilometer verläuft der Weg dann in 7 Etappen immer auf dem Grünen Dach Europas - Natur pur eben. Mit der Klosterstadt Waldsassen, dem Geschichtspark Bärnau-Tachov im Landkreis Tirschenreuth, dem Wallfahrtskirchlein St. Ulrich im Landkreis Neustadt/WN und dem verlassenen Dorf Bügellohe im Landkreis Schwandorf liegen einige kulturelle und geschichtsträchtige Besonderheiten am Wegesrand. Besonderen Charme verleihen dem Nurtschweg aber auch die vielen kleinen Highlights, die Einblick und Ausblick in eine Landschaft geben, die vor allem eines ist: ursprünglich.

Ein kühles Fußbad im Muglbach-Wasserfall bei Neualbenreuth, die Aussicht von der Burgruine Schellenberg und dem Böhmerwaldaussichtsturm oder eine Rast an der Heidelandschaft rund um das Naturdenkmal Hochfels - das sind die Nurtschweg-Momente, die einfach in Erinnerung bleiben. Genau darauf macht die neue Karte Lust und versorgt interessierte Wanderer mit den nötigen Informationen zu Wegeverlauf, Etappenlängen, Höhenmetern, Einkehr- und Einkaufsmöglichkeiten sowie Unterkünften. "Damit ist das Druckprodukt die optimale Ergänzung zum ebenfalls überarbeiteten Online-Auftritt des Nurtschwegs, der im Internet unter www.oberpfaelzerwald.de/nurtschweg abrufbar ist", so das Tourismuszentrum.

Die kostenlose Wanderkarte "Nurtschweg" wird vom Tourismusverband Ostbayern in Zusammenarbeit mit der Tourismusgemeinschaft Oberpfälzer Wald herausgegeben und ist in einer Auflage von 35 000 Stück erschienen. Sie ist beim Tourismusverband, den Tourismuszentren des Oberpfälzer Walds in Tirschenreuth, Neustadt/WN und Nabburg sowie bei den regionalen Tourist-Infos erhältlich. Außerdem kann sie telefonisch unter der Nummer 09 63 18 82 23, per Mail unter info[at]oberpfaelzerwald[dot]de und online unter der Adresse www.oberpfaelzerwald.de/prospekte bestellt werden.

Titelbild der neuen Nurtschweg-Karte.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.