09.04.2021 - 20:35 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Ohne Impfreihenfolge: 2150 Dosen Astrazeneca für den Kreis Tirschenreuth

Der Landkreis Tirschenreuth hat zusätzlich 2150 Dosen des Impfstoffes Astrazeneca bekommen. Eine Impfreihenfolge dafür gibt es nicht. Wer sich zuerst meldet, mahlt zuerst.

Eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff Astrazeneca wird aufgezogen.
von Martin Maier Kontakt Profil

Das Impfzentrum des Landkreises Tirschenreuth hat ein Sonderkontingent des Impfstoffs Astrazeneca erhalten. Das teilte das Rote Kreuz am Freitagabend mit. Zur Verfügung stehen 2150 Dosen.

Das Interessante: Es beseht die Möglichkeit, sich unabhängig von der Priorisierung gegen das Coronavirus impfen zu lassen, „auch Personen, die das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben“, wie BRK-Pressesprecher Sven Lehner schreibt. Und weiter: „Damit können die vorhandenen Astrazeneca-Impfdosen allen Landkreisbürgern zur Verfügung gestellt werden, die sich sofort mit dem Astrazeneca-Vakzin impfen lassen möchten.“

Termine gibt es von Montag bis Freitag, 12. bis 16. April, im Impfzentrum Waldsassen, sowie am Dienstag und Donnerstag zusätzlich in der Impfstation Kemnath. Wer sich impfen lassen möchte, müsse sich unabhängig von der Impfregistrierung im BayIMCO unter folgendem Link registrieren und einen Termin buchen: www.sonderimpfung.brk-tirschenreuth.de

Kreis Tirschenreuth: Coronatest als Eintrittskarte für Schule und Geschäft

Tirschenreuth

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.