05.10.2021 - 15:40 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Aus Zentrum wird Basis: Geänderte Zeiten beim Impfangebot in Waldsassen

Aus dem Impfzentrum wird eine Impfbasis. Seit Mittwoch, 6. Oktober, gelten am Standort im alten Krankenhaus Waldsassen neue Öffnungszeiten. Am Ziel, so viele Menschen wie möglich gegen Corona zu impfen, ändert sich nichts.

An Impfstoff ist kein Mangel mehr. Impfwillige sind weiterhin an der Basis in Waldsassen willkommen, ebenso in den Arztpraxen.
von Michaela Kraus Kontakt Profil

Die Zeiten der Warteschlangen vor den Impfstationen sind längst vorbei. Dennoch gilt im Landkreis Tirschenreuth weiter: Jeder Piks zählt. Ab 6. Oktober ändern sich vor allem die Öffnungszeiten. Sie sollen vorrangig die Schließzeiten der Arztpraxen abdecken. Denn das gehört zur bayerischen Impfstrategie, wie BRK-Kreisgeschäftsführer Holger Schedl erklärt: „Der Fokus für die weiteren Impfungen liegt ab sofort auf den Hausärzten, niedergelassenen Ärzten und den Betriebsärzten.“

Daher wird auch das Impfzentrum Waldsassen zu einer ergänzenden Impfbasis umgebaut. Die Öffnungszeiten orientieren sich an den Schließzeiten der Arztpraxen. In Waldsassen sind weiterhin täglich außer Sonntags Impfungen ohne Anmeldung möglich. In Absprache mit den BRK-Verantwortlichen beantwortet das Landratsamt die wichtigsten Fragen zur neuen Impfbasis.

Wann ist geöffnet?

Mittwoch von 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr, Freitag von 12 bis 15.30 sowie 16.30 bis 20 Uhr, Samstag von 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr.

Ändert sich etwas bei der Registrierung?

"Am Verfahren vor Ort ändert sich ansonsten nichts", teilt Fabian Polster von der Pressestelle des Landratsamtes mit. Eine Vorab-Registrierung im digitalen System (impfzentren.bayern/citizen) ist hilfreich, ein Ausweis nötig und ein Impfpass erwünscht.

In Spitzenzeiten waren mehr als 500 Impfungen am Tag in Waldsassen möglich. Wie sieht die Auslastung aktuell aus?

"Inzwischen bewegen wir uns durchschnittlich zwischen 60 und 100 Impfungen pro Tag", schreibt Polster. Diese Zahl bezieht sich auch auf die Teams, die mobil im ganzen Landkreis unterwegs sind.

Finden inzwischen mehr Impfungen in Arztpraxen statt?

"Laut unserer Statistik hält es sich derzeit die Waage", lautet die Auskunft. "In den Hausarztpraxen werden durchschnittlich ungefähr genauso viele Impfungen durchgeführt wie im Impfzentrum beziehungsweise mit den mobilen Teams."

Hat die zeitliche Umstellung Auswirkungen aufs Personal?

"Das Personal musste ebenfalls reduziert werden."

Wie kommt die aktuelle mobile Impfaktion an?

"Durchweg positiv. Besonders an Supermärkten werden viele Impfungen durchgeführt."

Wo gibt es diese Woche außer in Waldsassen noch Gelegenheit zum Impfen im Landkreis?

Am Mittwoch, 6. Oktober, von 9.30 bis 15.30 Uhr an der Berufsschule Wiesau, am Samstag, 9. Oktober, von 13 bis 19 Uhr am McDonalds-Parkplatz Mitterteich, am Sonntag, 10. Oktober, von 11 bis 16.30 Uhr im Fischhofpark Tirschenreuth.

Schließt sich direkt ein weiteres mobiles Impfangebot an?

"Ja, die Aktionen werden 14-tägig veröffentlicht", schreibt Fabian Polster. "Es wird jedoch von 11. bis 17. Oktober eine Woche Pause geben, da das BRK in dieser Zeit Drittimpfungen in den Heimen durchführt."

Das mobile Team impft an vielen Orten im Landkreis

Tirschenreuth

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.