11.04.2019 - 14:14 Uhr
Oberpfalz

Von toxischen Menschen fernhalten

Niemand ist gezwungen, mit jemandem befreundet zu bleiben, nur weil er ihn schon ein halbes Leben lang kennt. Wir müssen uns nicht mit Menschen treffen, die uns nicht gut tun, rät die OWZ-Glücksexpertin.

Wir dürfen jederzeit „Nein“ sagen, wenn wir etwas nicht wollen.
von Autor EWAProfil

"Das schaffst du doch sowieso nicht." "Es geht schief, du wirst schon sehen." "Dafür bist du doch gar nicht gut genug." "Du hast in deinem Leben doch noch nie wirklich etwas geleistet." "Das wird nichts." "Die sind doch nur nett zu dir, weil sie was von dir wollen." "Du denkst nur an dich." Kommt Ihnen davon etwas bekannt vor? Sind Sie in Ihrem Alltag auch von Menschen umgeben, die immer nur alles schlechtreden, über jeden und alles herziehen, Sie manipulieren möchten, es immer wieder schaffen, dass Ihre Laune schlagartig sinkt und Sie sich mies fühlen? Dann sollten Sie endlich entrümpeln. Denn das macht nicht nur in Schränken und auf dem Dachboden Sinn - sondern vor allem in Ihrem persönlichen Umfeld.

"Halte dich von negativen Menschen fern. Denn sie haben für jede Lösung ein Problem." Dieses Zitat soll von Albert Einstein stammen. Doch egal, wer diese Worte letztendlich gesagt hat, er hat Recht. Wenn wir wirklich glücklich sein wollen, macht es Sinn, uns von toxischen Menschen fernzuhalten, die genau das verhindern möchten. Sei es nun bewusst oder unbewusst. Niemand von uns ist gezwungen, mit jemanden befreundet zu bleiben, nur weil wir ihn schon ein halbes Leben lang kennen.

Wir müssen uns nicht mit Leuten treffen, die uns nicht gut tun. Und wir dürfen auch jederzeit "Nein" sagen, wenn wir etwas nicht wollen. Niemand zwingt uns, uns immer wieder von anderen aus- und benutzen zu lassen.

Wie beim Entrümpeln in Schrank und Dachboden gilt auch hier: Wer Sie nicht glücklich macht, kann weg. Sicher heißt das nun nicht, dass Sie gleich alle Personen aus Ihrem Leben streichen müssen, mit denen Sie mal Streit hatten oder mit denen Sie nicht immer einer Meinung sind. Es geht vielmehr darum, diese Menschen zu erkennen, die wirklich eine toxische Wirkung auf Sie und Ihr Leben haben. Dazu gehören natürlich immer die, die Gewalt ausüben - sei es nun körperlich oder verbal. Sie müssen sich weder schlagen oder schubsen, noch anbrüllen oder einschüchtern lassen. Dazu hat niemand das Recht. Und so eine Person wird sich auch nicht ändern, auch wenn sie das vielleicht immer wieder sagt.

Weiterhin müssen Sie nicht hinnehmen, dass jemand dauernd alles schlechtredet, ständig über andere Menschen in Ihrem Umfeld lästert, Sie nicht respektiert, Ihre Energie aussaugt, indem er immer und immer wieder seine Probleme auf Ihnen ablädt, ohne daran wirklich etwas ändern zu wollen. Eine toxische Person gibt immer anderen die Schuld, findet ständig Ausreden, freut sich nie mit anderen, sondern reagiert mit Neid und Missgunst auf Erfolg und Glück.

Machen Sie Schluss damit - und erlauben Sie niemanden mehr, dass er Sie geringschätzt oder wertlos behandelt. Konzentrieren Sie sich auf Menschen, die ihnen gut tun - und die Sie glücklich machen. (ewa)

Mehr Rezepte zum Glück: www.onetz.de/themen/gluecksrezept

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.