10.09.2018 - 12:45 Uhr
TrabitzOberpfalz

Vor der Linse: Tiere und Landschaft beliebt

Rund 600 Bilder wurden für das 6. Ostbayerischen Fotofestival eingesandt. Am vergangenem Samstag fand im Alten Schulhaus in Burkhardsreuth die Jurierung dazu satt.

Die drei Mitglieder der Jury bei der Auswertung
von Jürgen MaschingProfil

Die Juroren Patricia Fitz aus Coburg, Fritz Müller aus Landshut und Herbert Hanauer aus Weiden hatten in drei Durchgängen zu entscheiden, welche der eingereichten Fotografien es schließlich zur Siegerehrung im November schaffen.

Der Wettbewerb, der beim letzten Mal in Amberg stattfand, findet immer mehr Anklang: 480 Bilder zu einem freien Thema und 120 Bilder zum Sonderwettbewerb "Niederbayern/Oberpfalz" wurden in den verschiedenen Altersklassen eingereicht. Alle Hobbyfotografen mit Wohnsitz in Niederbayern oder der Oberpfalz hatten die Möglichkeit, ihre Fotos einzuschicken. "Wir haben seit langer Zeit wieder alle Altersklassen versetzt", freute sich Josef Graf, Bezirksleiter Niederbayern/Oberpfalz. Dass es die Jury nicht leicht hatte, war von Anfang an zu erkennen. Es kam nämlich nicht nur auf das Motiv an, sondern auch auf die Schärfe, Farbe oder den Schnitt. Auf zahlreichen Bildern waren Landschaften oder Tiermotive zu sehen.

Die Gewinner der Jurierung werden am Samstag, 10. November, um 16 Uhr im "Alten Sägewerk" in Trabitz bekanntgegeben. Dabei bekommen die Gewinner Medaillen und Urkunden bei der Siegerehrung überreicht. Im Anschluss können sich Gäste die Siegerbilder in einer Ausstellung ansehen.

Bezirksleiter Niederbayern/Oberpfalz Josef Graf bei der Begrüßung

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp