30.09.2020 - 10:40 Uhr
UrsensollenOberpfalz

Am Ortsrand von Ursensollen entsteht ein Feuchtbiotop

Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz beteiligt sich mit 26.000 Euro an einem Vorhaben in Ursensollen, das nicht alltäglich ist: Insgesamt entstehen sieben neue Feuchtbiotope.

So soll das erste neue Feuchtbiotop aussehen. Weitere sechs sollen im Gemeindegebiet folgen.
von Externer BeitragProfil

Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz fördert mit 26.000 Euro die Anlage von sieben Feuchtbiotopen in der Gemeinde Ursensollen und deren Ortsteilen. Das erste Projekt entsteht am südlichen Ortsrand von Ursensollen. Dort befindet sich laut einer Pressemitteilung ein aus Natursteinen gemauerter Brunnenschacht, der von kulturhistorischer Bedeutung ist. Früher sei daraus Wasser für die Dampflok, das Lauterhöfer Bockl, entnommen worden. Im Zuge der Dorferneuerung werde der Brunnenschacht abgeflacht und eine naturnah ausgeformte Gewässermulde geschaffen. Zur Beschattung der Wasserfläche werde die Böschung mit heimischen Sträuchern bepflanzt. Das Ziel des Projektes sei es, an dieser Stelle eine zeitweise offene Wasserfläche sowie eine arten- und blütenreiche Feuchtwiese zu entwickeln. Daneben soll die Aufenthaltsqualität am Biotop verbessert werden. Neben einer neuen Sitzbank werden laut dem Schreiben Baumstämme und -stümpfe zum Sitzen oder Balancieren in das Gelände integriert. Auch die Pflanzung einer Silberweide ist vorgesehen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.