14.07.2020 - 16:33 Uhr
VilseckOberpfalz

Wunsch für Kreisel bei Axtheid-Berg: Einfallstor zur Stadt Vilseck umgestalten

Die Umgestaltung des Kreisverkehrs bei Axtheid-Berg wünscht sich die Wählergruppe Einheitsblock Freie Wählerschaft. Das derzeitige Erscheinungsbild werde dem Anspruch als "gefälliges Einfallstor zur Stadt Vilseck nicht gerecht".

Die Verkehrsinsel im Kreisverkehr an der Staatsstraße 2166 erfüllt die Sicherheitskriterien für Kreisel außerhalb bebauter Gebiete. Gestalterisch betrachtet lässt der Kreisel nach Ansicht von Einheitsblock Freie Wählerschaft jedoch zu wünschen übrig. Für das prägnante Einfallstor zur Stadt Vilseck wünscht sich die Fraktion eine Umgestaltung.
von Autor KARIProfil

Nach Angaben der Wählergruppe Einheitsblock Freie Wählerschaft sind bei der Planung sowohl der ökologische und wirtschaftliche Aspekt als auch einschlägige Sicherheitsvorschriften unter einem Hut zu bringen. Die Bepflanzung sollte im besten Falle identitätsstiftend wirken und eine hohe Biodiversität für die Fauna aufweisen, hieß es dazu.

Dabei könnten Verkehrsinseln aus anderen Orten und Landkreisen als Musterbeispiel dienen, so die Stadtratsfraktion der Wählergruppe bei ihrer Klausurtagung. Voraussetzung für die Umgestaltung seien die grundsätzliche Zustimmung des Straßenbauamtes und eine Kostenschätzung. Davon hänge ab, ob eine nachhaltige Umgestaltung auch finanziell stemmbar erscheine und wann die zeitliche Umsetzung erfolgen könne. Kostenträger einer solchen Maßnahme wäre die Stadt Vilseck, hieß es weiter. Vorrangig möchte die Fraktion die Innenstadtentwicklung - verbunden mit Verkehrsentlastung und Leerstandbekämpfung - angehen. Die Umgestaltung von Marktplatz und Vorstadt sei eine große Herausforderung. Dabei müsse das Thema Ortsumgehung angegangen werden. Als erster Abschnitt könnte eine Trasse von Schüsselhof Richtung Freibad für eine deutliche Entlastung des Ortskernes von Schlicht sorgen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.