26.07.2018 - 13:06 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Floßbau eine Herausforderung

Die Schulkameraden sicher über den Eglseeweiher zu schippern war das Ziel dieses Aktionstags. Doch es gelang nicht immer trocken am anderen Ufer anzukommen.

Auf den selbstgebauten Floßen paddelten die Mittelschüler über den Eglseeweiher ans andere Ufer. Der Projekttag förderte den Zusammenhalt und bestärkte die Schüler im Erarbeiten von Lösungen.
von Elisabeth DobmayerProfil

Eine besondere Form des Unterrichts erlebte in der letzten Schulwoche die Klasse 8 a der Pfalzgraf-Friedrich-Mittelschule am Eglseeweiher. Mit der Klassenlehrerin trafen sich die Jugendlichen am Morgen bei strahlendem Sonnenschein mit dem Erlebnispädagogen Andreas Seebauer. Die Schüler erhielten die Aufgabe, in zwei Gruppen jeweils ein Floß zu bauen. Mit einfachen Materialien wie Kanistern, Brettern und Seilen war das gar nicht so einfach.

Dieser praxisnahe Unterricht sollte die Fähigkeit Lösungen zu erarbeiten und Stärken einzubringen schulen sowie die Zusammenarbeit in der Gruppe fördern.

Nach einigen Startschwierigkeiten gelang es den jungen Leuten, das Floß zu Wasser zu lassen. Jetzt war es die Aufgabe, die Teammitglieder sicher auf die andere Seite des Weihers zu bringen, was nicht immer klappte und im kühlen Wasser endete. Ein Riesenspaß bei hochsommerlichen Temperaturen und ein Gewinn für das Klassenklima. Andreas Seebauer leitete die Schüler mit viel Geduld und Verständnis an und begeisterte die gesamte Gruppe. Ein großer Dank gilt ebenso der Familie Meier aus Etzgersrieth, die ihre Weiheranlage der Schule ohne zu zögern zur Verfügung stellte.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.