08.05.2020 - 12:20 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Krankenhaus Vohenstrauß: Bürgermeister in Entscheidung nicht eingebunden

Das Aus der akutstationären Versorgung im Krankenhaus Vohenstrauß ist auch Thema der konstituierenden Sitzung in Vohenstrauß. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer stellt eine wichtige Sache richtig.

Der Vohenstraußer Bürgermeister Andreas Wutzlhofer hat nur einen Tag vor der Veröffentlichung in der Presse vom Aus der akutstationären Versorung im Krankenhaus Vohenstrauß erfahren.
von Christine Walbert Kontakt Profil

Aufgrund der Aktualität sprach Bürgermeister Andreas Wutzlhofer am Donnerstag in der konstituierenden Sitzung des Stadtrats in der Stadthalle die Entscheidung der Kliniken Nordoberpfalz AG zum Krankenhaus Vohenstrauß an. "Was von vielen befürchtet wurde, dass man dem harten Sanierungskurs den Standort Vohenstrauß mit seiner aktustationären Versorgung nach der Coronakrise zum Opfer fallen würde, ist nun beschlossene Tatsache. Das ist überraschend und ein schwerer Schlag. Ich als Bürgermeister habe von dieser Entscheidung erst einen Tag vor der Veröffentlichung in der Presse erfahren. Soviel zur Aussage, die kommunalen Verantwortungsträger wären die Entscheidung eng eingebunden. Weiter wird berichtet, dass mehrere Szenarien der Nachfolgenutzung im Gespräch seien und geprüft würden. Hieraus schöpfe ich die Hoffnung, dass es nicht zu einer dauerhaften Schließung unseres Hauses kommen wird. Unsere Aufgabe wird es jetzt sein, sich für eine sinnvolle Nachfolgenutzung unseres Krankenhauses und dem damit verbundenen Erhalt der Arbeitsplätze einzusetzen. Und dies unter kommunaler Trägerschaft des Landkreises."

Die konstituierende Sitzung des Vohenstraußer Stadtrats

Vohenstrauß
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.