09.02.2021 - 13:03 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Online-Training des TV Vohenstrauß findet enormen Zuspruch

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Der Turnverein Vohenstrauß geht neue Wege. Weil Zusammenkünfte derzeit nicht möglich sind, kommen die Übungsleiter per Video in die heimischen Wohnzimmer und animieren Bewegungsfreudige zum Mitmachen. Von den Kleinen bis zu den Großen.

Übungsleiterin Sabine Striegl hat schon einen großen Anhängerkreis bei ihren wöchentlichen Turnstunden gefunden. Jeder Interessierte ist willkommen
von Elisabeth DobmayerProfil

Übungsleiterin Sabine Striegl ist seit sechs Jahren beim Turnverein aktiv. Den langen Lockdown ergriff sie als Chance, Schwerpunkte im Training per Internet zu setzen. Bereits in der ersten Zeit der Corona-Krise im März vergangenen Jahres nutzte sie die Zeit, mit zwei Bekannten mehrmals wöchentlich zu trainieren und seit Anfang November lud sie alle Bewegungsfreudigen des Turnvereins ein, sich via Livestream fröhlich fit zu halten.

„Turnstunden sind ja derzeit tabu, aber wir lassen nicht locker und nutzen jetzt einfach Laptop und Computer, um gemeinsam zu turnen", freut sich die engagierte Übungsleiterin. „Die Teilnehmer meines damaligen Rücken-Kurses haben begeistert mitgemacht und waren so etwas wie Versuchskaninchen“, strahlt Striegl.

Wer auch von Beginn an mit Begeisterung dabei war, ist Sensei Marcel Bieber mit seiner Karate-Abteilung. Den Auftakt des Angebots machte der Deutsche Karateverband-Bundestrainer für Kata (Formenlauf), Efthimios Karamitsos, der den 8. Dan besitzt. „Dieser vermittelte uns anhand verschiedener Trainings-Drills wie abwechslungsreich man Karate von einem Stuhl aus trainieren und dabei sogar ins Schwitzen kommen kann.“ Weiter ging es mit Einheiten von Nationalkader-Athleten für Kumite und Kata, wie mit den mehrfachen deutschen und internationalen Meistern Noah Bitsch oder Jonathan Horne.

„Auch Assistenzbundestrainerin Christine Heinrich gab uns schon zwei Mal die Ehre und vermittelte, wie der korrekte Hüfteinsatz trainiert werden kann“, schwärmt Bieber. Vom Bayerischen Karatebund (BKB) konnte man unter anderem Fritz Oblinger, (8. Dan,Stilrichtungsreferent Shotokan), und Alfred Heubeck (7. Dan) für das Online-Training gewinnen. Bei Fritz Oblinger wurden in Vergessenheit geratene Techniken trainiert, die sogenannten Techniken der alten Meister. Bei Alfred Heubeck dagegen durfte man sich über eine Einheit zur Kata Nijushiho (24 Schritte) freuen.

"Karate verbindet weltweit"

Auch Jamal Measara (9. Dan) gab den Karatekas Unterricht, um die Sportler in der ursprünglichen Form des Karate zu unterweisen. Sensei Helmut Körber (7. Dan, Prüferreferent des BKB) versendete sogar Einladungen persönlich mit den Zugangsdaten für seine Einheiten. Hier wird auf Wochen die Kata Hangetsu (Halbmond) zerlegt und gelehrt. Das Feedback von Marcel Bieber, der bisher keines dieser Seminare verpasste, ist durchwegs positiv: ,,Es ist einfach genial! Nicht nur mit diesen Meistern und Athleten trainieren zu können, sondern die fast bei jedem Seminar durch die Decke gehenden Teilnehmerzahlen. Was mich jedes Mal sehr glücklich macht: der Austausch untereinander findet wieder statt. Einmal waren Karatekas aus der Schweiz dabei, in andermal sogar welche aus Frankreich. Und selbst aus Indien haben sich schon zwei Karatekas zugeschaltet. Man sieht Karate verbindet weltweit.“

In der Serie "Alles für die Katz'" gerät diesmal Kater Felix auf Abwege

Weiden in der Oberpfalz

TV-Vorsitzender Klaus Nigg ist hellauf begeistert. Ähnlich wie der berühmte Skifahrer Felix Neureuther am Fernseher geben die Übungsleiter professionelle Anweisungen zu abwechslungsreichen Trainingseinheiten. Nach und nach trudelten auch andere Abteilungen ein und mittlerweile entwickelt sich diese Art von Zusammenkünften zu einem richtigen Erfolg. „Wöchentlich werden es mehr Teilnehmer“, schwärmt Sabine Striegl. „Seit November turne ich wöchentlich von 18 bis 19 Uhr.“

Ab Januar probierte sie es mit ihren Teilnehmern aus den bisherigen Kursstunden und es klappte hervorragend. „Derzeit turnen über 40 Personen online in meiner ‚Co-Fit – Fit trotz Corona‘-Turnstunde.“ Sogar die Partner klicken sich zum Beispiel im Wohnzimmer mit ein. Striegl weiß, dass manche Familien sogar ihre Wohnzimmer für diesen Zweck leerräumen und mitmachen. Trainiert werden kann überall, wo in den eigenen vier Wänden Platz ist. „Alle freuen sich, dass der TV die Chance ergreift und trotz Lockdown Turnangebote anbietet.“

Am Schönsten findet Striegl, dass dieses Angebot nicht nur Frauen annehmen, sondern auch Männer. „Das ist ein richtiger Boom.“ Bei der letzten Online-Konferenz des Turnvereins war eine richtige Aufbruchstimmung zu weiteren Online-Angeboten zu spüren, berichtet Nigg. Konferenzen innerhalb des Vereins sind jetzt mit Microsoft-Teams möglich. "Da werden jetzt sogar nicht so technikaffine Menschen fit im Umgang mit den neuen Medien." Katrin Zierer, Sabine Krahmer und Stephanie Beierl locken auch die Kinder vom Fernseher weg und haben eine Riesenfreude in den Tanzgruppen oder bei anderen Angeboten. „Wir freuen uns, unsere Kids wieder zu sehen“, so die Mitstreiterinnen. „Einige hatten vor der ersten Stunde schon etwas Muffe, aber nach einigen ‘Du schaffst das‘-Sprüchen, gehen auch diese Sorgen vorüber. Die Kinder strahlen vor Begeisterung.“

Videos für die Kids

Die Trainer sind richtig erfinderisch, damit ihre Sprösslinge während der Kontaktsperre fit bleiben und geben jetzt ihre Anweisungen einfach übers Internet. Die Stunden der Gruppen „Mutter-Kind, „Purzelvolk“ und „Power-Kids“ werden wöchentlich mit Videos versorgt. Das erste „Familien-Workout mit Katja“ ist ab sofort auf dem Youtube-Kanal abrufbar, erzählt Katja Zierer. „Die Mitglieder werden durch Links zu den Videos geleitet.“ Die Seniorengruppe hält Inge Koller mit kleinen Frequenzen über Whatsapp auf dem Laufenden. Wer dazu Informationen benötigt, meldet sich einfach in der Geschäftsstelle oder bei Inge Koller persönlich. Wichtig sei auch die Regelmäßigkeit in einem Tagesablauf mit festen Trainingszeiten.

Durch das gemeinsame Turnen werde auch die Motivation hochgehalten, den Kontakt nicht zu verlieren, weiß Striegl. Bettina Voit stellt Videos für ihre Step-Aerobic-Frauen ins Netz ein. „Das ist einfach großartig“, freut sich der Vorsitzende über so viel Enthusiasmus. „Vielleicht stecken wir jetzt noch andere mit unserer Begeisterung an“, hofft er. Bald soll auch das Kinderturnen regelmäßig wieder online angeboten werden.

Jederzeit können sich interessierte Teilnehmer bei den Übungsleiterinnen oder in der TV-Geschäftsstelle melden. Ebenso kann man sich auf der TV-Homepage informieren. Wichtig ist Klaus Nigg, dass sich das Angebot an alle Mitglieder des Turnvereins wendet, egal welchen Abteilungen sie angehören. „Jedes TV-Mitglied kann dieses Angebot nutzen, um fit zu bleiben.“ Interessierte müssten sich nur das Richtige heraussuchen. In Kürze sollen Abteilungen wie Judo, Leichtathletik und weitere Gruppierungen folgen. Mit so viel Training dürfte später die Rückkehr in die reale Turnstunde nach Corona nicht schwerfallen, hoffen die Akteure.

Das ist einfach großartig. Vielleicht stecken wir jetzt noch andere mit unserer Begeisterung an.

Klaus Nigg

Klaus Nigg

Übungsleiterin Sabine Striegl hat schon einen großen Anhängerkreis bei ihren wöchentlichen Turnstunden gefunden. Jeder Interessierte ist willkommen
Übungsleiterin Sabine Striegl hat schon einen großen Anhängerkreis bei ihren wöchentlichen Turnstunden gefunden. Jeder Interessierte ist willkommen
Übungsleiterin Sabine Striegl hat schon einen großen Anhängerkreis bei ihren wöchentlichen Turnstunden gefunden. Jeder Interessierte ist willkommen
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.