04.09.2019 - 15:08 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Pilzberater freut sich schon auf Regen

Die Pilzsaison 2019 ist noch längst nicht vorbei. Ein Fazit kann der Vohenstraußer Stefan Hartwig, Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie, aber schon ziehen. Demnächst auch in einem Vortrag bei Oberpfalz-Medien.

von Christine Walbert Kontakt Profil

"Aktuell gibt es sehr viele Speisepilze", sagt der Pilzexperte, der sich schon auf die nächste Woche freut, für die Regen vorhergesagt wird. "Jetzt wird es gerade nämlich schon wieder zu trocken." Generell seien in den Wälder unserer Region derzeit sehr viele Schwammerln zu finden - und das in guter Qualität. "Ausschlaggebend für die Saison war der Regen Anfang August", erklärt Hartwig.

In der Urlaubszeit ist der Mykologe fast täglich in den Wäldern im Umkreis von 20 Kilometern rund um Vohenstrauß auf der Jagd nach ausgefallenen Pilzen. Mit einer Kamera bewaffnet sucht Hartwig auch Schwammerln, die man auf den ersten Blick nicht erkennen kann. Von den 5000 bis 6000 Großpilzarten in Deutschland gebe es durchaus noch etliche Expemplare, die auch er als Experte erst einmal einordnen müsse.

Mit Vorsicht genießen

Wer als unerfahrener Pilzesammler unterwegs ist, sollte sich laut Hartwig nicht auf eine App auf dem Smartphone verlassen. "Diese Apps sind Fluch und Segen zugleich. Sie sind zwar genauso oder vielleicht sogar besser als ein Buch aufgebaut. Da kann man schon zu einem guten Ergebnis kommen. Aber ohne Vorkenntnisse wird das meistens nichts."

Die Dauer der Saison könne er kaum voraussagen. "Das kann bis in den Dezember hinein gehen. Das hängt von Temperatur und Niederschlägen ab." Generell könne man bis zu den ersten, längeren Frostperioden im Wald fündig werden. Die Zeit der Steinpilze sei zwar jetzt fast vorbei, dafür fände man andere, sehr gute Speisepilze.

Viele Schwammer für die Brühe

Auf Hartwigs Speiseplan stehen selbstverständlich Pilzgerichte. Besonders gut schmecken ihm Milchbrätling und Krause Glucke. "Und natürlich die klassische Schwammerbrühe mit 10 bis 30 verschiedenen Pilzarten drin. Je mehr verschiedene Pilze, umso besser ist das Gericht."

Info:

Vortrag bei Oberpfalz-Medien

"Faszination Pilze" lautet das Thema eines Vortrags, den Stefan Hartwig am Donnerstag, 12. September, um 19 Uhr bei Oberpfalz-Medien in Weiden halten wird. Dabei wird er zunächst allgemeine Informationen zum Pilzesammeln wie Bestimmung und Verarbeitung geben. Außerdem zeigt der Experte wunderbare Bilder von Schwammerln unserer Region. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 5. September.

Zum Vortrag von Stefan Hartwig

Die Pilzfunde unserer Leser

Neustadt an der Waldnaab
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.