26.08.2019 - 17:41 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Pilze: Die schönsten Bilder von Lesern

Es müssen nicht die größten Hüte sein. Mancher Pilzsammler freut sich über die kleinen Dinge des (Wald-)Lebens. Vor allem, wenn sie sich so schön fotografieren lassen.

von Stefan Zaruba Kontakt Profil

Dutzende Leser sind unserem Aufruf gefolgt und haben die Bilder ihrer schönsten oder skurrilsten Funde eingesandt. Von Kirchenthumbach bis Waidhaus und von Schnaittenbach bis Pleystein waren Schwammerfreunde unterwegs und hatten eine Kamera griffbereit. Das Ergebnis zeigen wir hier: eine Auswahl der faszinierenden Pilzfunde.

Wie erhofft nehmen auch überraschende Wuchsformen einen breiten Raum ein. Pilzfreunde entdeckten Vierergruppen von Steinpilzen, die zusammengewachsen sind, "Siamesische Zwillinge", dicke Schwammer, die sich gegen Äste stemmen, oder Maronenröhrlinge, die aus Zapfen wachsen. Auch die Bandbreite der Arten ist erstaunlich. Zu den vielen Steinpilzen gesellen sich Gallenröhrlinge, Schönfußröhrlinge, Birkenpilze, Schirmlinge, Sandröhrlinge oder Tintlinge.

Übrigens: Wer Pilze nicht nur gerne anschauen und fotografieren möchte, sondern mehr erfahren will, kann sich bei Oberpfalz-Medien Rat holen. „Faszination Pilze“ lautete das Thema eines Vortrags von Stefan Hartwig, Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie, am Donnerstag, 12. September um 19 Uhr in der Weigelstraße 16 in Weiden. Die Kursgebühr beträgt für Abonnenten 10 Euro und für Nichtabonnenten 20 Euro. Anmeldung telefonisch unter 0961/85-501 oder unter folgendem Link:

Kursangebot "Faszination Pilze" von Oberpfalz-Medien

Zurück zum Artikel "Körbeweise Pilze ist tabu"

Oberpfalz

Zurück zum Artikel

Oberpfalz

Zurück zum Artikel "Pilzberater freut sich schon auf Regen"

Vohenstrauß
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.