13.06.2018 - 11:43 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Übungsleiter liefern "tolle Arbeit"

Sportliche Betätigung ist heute wichtiger denn je. Dem TV Vohenstrauß kommt eine ganz besondere Rolle in der Breitensportbildung zu. Dies wird bei der Jahreshauptversammlung deutlich.

Bei der Jahreshauptversammlung des Turnvereins sind herausragende sportliche Leistungen gewürdigt worden.
von Elisabeth DobmayerProfil

Welche Vielfalt an Aktivitäten im Hauptverein und den Abteilungen des Turnvereins das ganze Jahr über stattfinden, war bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag in der Stadthalle zu vernehmen. Bestimmt nicht jeder Sportler wird ein Marcel Hirscher, Eric Frenzel oder ein Messi, vermutete stellvertretender Vorsitzender Dieter Mittelmeier. Für den TV als Breitensportverein ist es wichtig, ein Angebot für alle Altersgruppen der Mitglieder zu schaffen, die sich sportlich aktiv betätigen wollen. "Einen körperlichen und geistigen Ausgleich zur Schule und Beruf zu schaffen ist für jeden Menschen wichtig". Mittelmeier vergaß auch nicht das Thema Doping anzusprechen. Als Verantwortlicher des TV gilt es, die Mitglieder auf die Gefahren hinzuweisen und als Vorbild voran zu gehen.

In einer Gedenkminute wurde an das verstorbene Ehrenmitglied Karl Weber erinnerte, aber auch an Heidi Schmidt, Klaus Koller, Maria Wildenauer und an Dorothea Oppelt. Vorsitzender Klaus Nigg stellt nicht nur die Leistungen der Vergangenheit auf den Prüfstand sondern wesentlich bedeutender sind die künftigen Aufgaben, die stetige Weiterentwicklung des Vereins und die Anpassung des TV an die Bedürfnisse der Gesellschaft.

Vielversprechend präsentiert sich die Bilanz der Vereinsarbeit. Die top ausgebildeten Übungsleiter geben ihr Wissen an die Sportler weiter die davon profitieren, egal ob im Freizeit-, Leistungs-, Breiten- und Gesundheitssport, informierte Nigg. Der TV kann mit seinem Angebot mit jedem Verein in größeren Städten mithalten. Verbesserungsvorschläge oder neue Sportangebote durch Übungsleiter persönlich vorgetragen werden von der Vorstandschaft stets begrüßt. Im abgelaufenen Vereinsjahr brachten sich 68 Übungsleiter und Übungsleiterinnen in 4917 Stunden ein. Derzeit gehören exakt 1789 Mitglieder dem Verein an, die sich in 1021 weibliche und 768 männliche Mitglieder aufteilen. Über 700 Mitglieder nehmen aktiv am Sportangebot teil. Trotz der demografischen Entwicklung ist der TV einer der wenigen Sportvereine, die nach wie vor steigende Mitgliederzahlen aufweisen. "Das ist euer Verdienst und eure tolle Arbeit wird dadurch belohnt", sagte Nigg in Richtung der fleißigen Übungsleiter. Noch dazu konnte er an diesem Abend sechs junge Aktive mit Magdalena Simon, Alexandra Beierl, Christin Schauer, Sara Eger, Chiara Kraus und Niklas Stangl vorstellen, die die Übungsleiterlizenz erwarben. Danach ging Nigg im Einzelnen auf die herausragenden Sportler im Verein ein.

Raphael Wittmann ist der hoffnungsvollste Nachwuchs-Rennläufer der Skiabteilung. Auf Oberpfalzebene ist er nicht zu schlagen und deshalb sucht der Vohenstraußer überregionale Herausforderungen. So startete Raphael für den Oberpfälzer Skiverband bei den Deutschen Meisterschaften im DSC-Cup-Finale der U 12 im österreichischen Seefeld. Beim Internationalen Skirennen am Zauchensee belegte er als bester Deutscher die Plätze 12 und 13. "Ich glaube, du schaffst es nach ganz oben", würdigte Nigg die großartigen Leistungen. Raphael wechselt mit Beginn des neuen Schuljahrs an das Sportinternat nach Sachsen. Dafür und für seine weitere sportliche Karriere wünschte er dem Sportler nur das Beste. Georg Breu setzte sich bei den deutschen Meisterschaften im Rollskiberglauf als Favorit durch und auf der Flachstrecke erkämpfte er sich die Vizemeisterschaft. Rosina Ritzka gewann den OVL-Cup 2017 in der Altersklasse U 12 und bei den Crossmeisterschaften in Parsberg erkämpfte sie sich in der Altersklasse W 12 den Oberpfalzmeistertitel. "Du bist ein ganz tolles Lauftalent". Auch die Triathlon-Abteilung weist mit Felix Rucker (M 20) und Benedikt Graf (M 18) als Einzelstarter zwei Oberpfalzmeister vor. In der Judo-Abteilung tragen den Titel Verena Beimler (U 12), Maximilian Hösl (bis 37 Kilogramm) und Niclas Pickert (bis 40 Kilogramm) in der männlichen U 15. Das Aushängeschild in der Tennisabteilung ist die Damenmannschaft Ü 40, die sich souverän die Meisterschaft in der Bezirksliga holte und somit in der nächsten Saison in der Landesliga aufschlägt. In der Karate-Abteilung ist immer etwas los, wusste der Vorsitzende. Anneliese Horn absolvierte nach einem schweißtreibenden Lehrgang die Prüfung zum 3. Dan. In Natz bei Brixen bestand Josef Reichenberger im November 2017 seine 1. Schwarzgurtprüfung. Mit der Ehrenandel in Silber mit Gold würdigte World-Vize-Präsident Wolfgang Weigert Sensei Manfred Horn für sein unermüdliches Engagement um den Karatesport.

Die erste Herrenmannschaft im Tischtennis wurde Meister in der 3. Kreisliga und steigt nun in die 2. Kreisliga auf. Ebenfalls besonders gewürdigt wurden die erfolgreichen Skiläufer Lara Marie Wittmann, Franko Rogg, Katharina Baierl, Philipp Stangl, Chiara Kraus, Sara Eger, Niklas Stangl, Moritz Lemser, Luca Kraus, Susi Aures-Kreutzmeier udn Markus Baierl. Über 100 Aktive nahmen am Sternlauf anlässlich des Heimatfests in Waldthurn teil und gaben ein tolles Gesamtbild ab, erinnerte der Vorsitzende und 129 Sportler beteiligten sich am Sportabzeichentag. Indoorspielplatz, "TV Aktiv", Übungsleitertreffen, Stadtmeisterschaft im Schwimmen und die Verleihung des Zertifikats "Seniorenfreundlicher Verein" waren weitere Höhepunkte im regen Vereinsleben.

Auf die sechs neuen Übungsleiter die sich zukünftig im TV engagieren sind die Verantwortlichen ganz besonders stolz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp