17.01.2020 - 11:26 Uhr
WaidhausOberpfalz

Fahnder erwischen zwei gesuchte Männer auf der A6

Zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer gingen den Fahndern der Bundespolizeiinspektion Waidhaus ins Netz. Ein weiterer Erfolg für die Beamten, die rund um die Uhr im Rahmen der Binnengrenzfahndung unterwegs sind.

Fahndungserfolg für die Bundespolizei in Waidhaus.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Bereits am Mittwochmittag kontrollierten Beamte einen 34-jährigen Mann auf der A 6 bei Waidhaus. Der Mann wurden wegen fahrlässiger Körperverletzung durch die Staatsanwaltschaft München gesucht, heißt es im Polizeibericht. Mit der Zahlung der 1000 Euro Geldstrafe ersparte er sich 25 Tage Knast.

In der Nacht zum Donnerstag erwischten die Fahnder an gleicher Stelle einen 29-Jährigen, dessen Freiheitsstrafe ebenfalls eine Zeitspanne von 25 Tagen hatte. Er wurde durch die Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen Diebstahls gesucht. Bei der Durchsuchung kam ein in Deutschland unerlaubtes Springmesser, das er im linken Schuh versteckt hatte, und geringe Mengen an Drogen zum Vorschein. Da der junge Mann die geforderten 750 Euro an Strafe nicht bezahlen konnte, musste er in die Justizvollzugsanstalt.

Kurz zuvor war ein 28-Jähriger ins Fahndungsnetz geraten, der seinen Joint in einem Überraschungsei versteckt im hinteren Fußraum seinen Fahrzeugs deponiert hatte. Ihn erwartet eine Anzeige.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.