01.08.2019 - 15:39 Uhr
WaidhausOberpfalz

Polizei findet Drogen bei Musik-Fans

Drei junge Männer wollten etwas Kokain und Marihuana mit auf einen Wochenendausflug nehmen. Dafür hatten sie sich ein besonderes Versteck ausgedacht.

Ein besonderes Versteck für Rauschmittel dachten sich drei junge Österreicher aus, um etwas Kokain und Marihuana mit auf einen Wochenendausflug zu nehmen.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Die drei jungen Männer im Alter zwischen 20 und 22 Jahren waren am Mittwoch mit einem VW Amarok mit österreichischer Zulassung auf der A 6 in Richtung Prag unterwegs. Gegen 15.15 Uhr stoppte eine Zivilstreife der Grenzpolizeiinspektion (GPI) Waidhaus das Fahrzeug. Nachdem die Schleierfahnder angekündigt hatten, dass das Fahrzeug durchsucht und auch ein Rauschgiftspürhund eingesetzt wird, entschlossen sich die drei Insassen, mitgeführte Drogen freiwillig herauszugeben.

Ein besonderes Versteck für Rauschmittel dachten sich drei junge Österreicher aus, um etwas Kokain und Marihuana mit auf einen Wochenendausflug zu nehmen.

Sie hatten sich für ein Musikfestival in Prag mit Campingutensilien und Nahrungsmitteln gerüstet. Um auch einige Rauschmittel mitzunehmen, beschrifteten sie Tütchen mit ihren Initialen und füllten diese mit jeweils etwas über einem Gramm Kokain und Marihuana. Diese Tütchen versenkten sie schließlich in einer halb gefüllten Tube Senf, die an der Unterseite geöffnet worden und wieder fachgerecht verschlossen war. Nach der Anzeigenaufnahme wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Beschlagnahme der Drogen durften die drei ihre Reise nach Prag fortsetzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.