01.08.2018 - 10:53 Uhr
WaidhausOberpfalz

Waidhauser Zöllner fassen Drogenschmuggler

Waidhauser Zöllner stellen bei zwei Männern, die mit ihrem Pkw aus Tschechien nach Deutschland einreisen, Marihuana und verbotene Gegenstände sicher. Zuvor flüchteten die Männer vor den Beamten.

Zöllner aus Waidhaus fassen einen flüchtigen Drogenschmuggler
von Julia Hammer Kontakt Profil

Nachdem Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus den Männern deutlich machten, dass sie kontrolliert werden sollen, gaben diese Gas. Kurze Zeit gelang es ihnen, die Zöllner auf der BAB 6 abzuhängen. Dann entdeckten die Beamten auf einem Feldweg nahe der Autobahn das Fluchtfahrzeug sowie den 23-jährigen Beifahrer. Der 34-jährige Fahrer war weiterhin auf der Flucht.

"Der Grund für das Verhalten der beiden Reisenden war schnell gefunden", informieren die Beamten. Als die die Gepäckstücke der Männer überprüften, fanden die Zöllner, versteckt zwischen Kleidungsstücken, zwei Schraubgläser mit rund 50 Gramm Marihuana, ein Plastiktütchen mit etwa zwei Gramm Mushrooms (psilocybinhaltige Pilze) sowie ein Butterflymesser und einen Schlagring.

Die Zöllner stellten das Rauschgift und die verbotenen Gegenstände sicher und leiteten gegen den Mann ein Verfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ein. Nach verstärkten Fahndungsmaßnahmen durch hinzugezogene Kräfte der Bundespolizeiinspektion Waidhaus konnte der flüchtige Fahrer später aufgegriffen und den Zollbeamten übergeben werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp