17.01.2019 - 11:29 Uhr
WaldershofOberpfalz

NHL bleibt der große Traum

Maximilian Gläßl von der Stieglmühle bei Waldershof ist auf den besten Weg zum gestandenen Eishockey-Profi. Bei den Straubing Tigers hat er 2018 elf Spiele in der DEL absolviert und dabei stets ein gute Figur abgegeben.

Maximilian Gläßl im Trikot des DEL-Teams Straubing Tigers. Mit einer Förderlizenz läuft er zudem auch für Deggendorf in der DEL 2 auf.
von Konrad RosnerProfil

Der 21-Jährige ist über eine Förderlizenz-Vereinbarung zudem in der DEL 2 beim Deggendorfer EC aktiv und hat dort auch schon etliche Spiele bestritten - stets mit der Maßgabe, Spielpraxis zu sammeln. Klares Ziel ist es in dieser Saison, mit den Straubingern den Sprung in die Play-Offs der DEL zu schaffen. Die Niederbayern sind auf den besten Weg dazu, auch dank Maximilian Gläßl.

Seit 17 Jahren ist Maximilian Gläßl schon mit Schlittschuhen, Puck und Schläger unterwegs. Schon als Vierjähriger unternahm er beim EHC Mitterteich seine ersten Gehversuche auf dem Eis.

Ein paar Jahre später ging es rasend schnell: Nach einem Intermezzo bei den Selber Wölfen wechselte Maximilian zum EV Regensburg und wurde dort hervorragend ausgebildet. Hier reifte er sogar zum U16-Nationalspieler heran. Doch das Talent von der Stieglmühle gab sich damit nicht zufrieden: Gläßl wechselte nach Finnland, später zu Red Bull nach Salzburg und 2015 sogar nach Nordamerika und Kanada.

2016 folgte ein weiterer Karriere-Schritt, als sich der damals 19-Jährige den Straubing Tigers anschloss, die ihn aber an den DEL2-Club Löwen Frankfurt ausliehen. Dort jagte er zwei Spielzeiten dem Puck hinterher, ehe er nun, seit Sommer 2018, in Straubing in der DEL und mit einer Förderlizenz in Deggendorf aufläuft. In Straubing will Gläßl, der als sehr starker Perspektiv-Spieler gilt, zur Stammkraft reifen. Dennoch hat er nach wie vor einen Traum, so wie wohl jeder Eishockeyspieler auf der Welt: Einmal in der NHL spielen, der National Hockey League in Nordamerika, eine der renommiertesten Eishockey-Ligen der Welt.

Der OWZ gab der Eishockey-Profi kurzes Interview:

ONETZ: Maximilian, du spielst seit dieser Saison in Straubing, bei den Straubing Tigers, in der DEL, wie gefällt es dir?

Maximilian Gläßl: Mir gefällt es sehr gut. Ich bekomme oft meine Chance und sammle dadurch viel Erfahrung.

ONETZ: Wie viele Punktspiele hast du in der DEL schon bestritten?

Elf Spiele (Stand 30. Dezember 2018)

ONETZ: Du spielt auch für Deggendorfer EC in der DEL 2, wie funktioniert dies?

Ich habe dort eine Förderlizenz. Das Verhältnis ist gut, ich bekomme in allen Spielsituationen das Vertrauen vom Trainer und kann dadurch viel lernen.

ONETZ: Was ist das Ziel in dieser Saison mit den Straubingern?

Wir wollen auf jeden Fall die Play-Offs erreichen.

ONETZ: Kommst du ab und zu auch mal nach Hause, zur Stieglmühle?

Ja, über die Feiertage war ich für zwei Tage zu Hause. Von Straubing nach zu Hause ist es ja nicht so weit.

ONETZ: Was sind deine Ziele für die weitere Zukunft?

Das Wichtigste ist, gesund zu bleiben. Zudem würde ich mich sehr über meinen erstes Tor in der DEL freuen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.