17.09.2021 - 11:47 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Baumaschinen am Bahndamm in Waldsassen

Zunächst die Rodungsarbeiten, danach kamen die Baumaschinen. Doch mit dem Bau der Bundesstraße 299 neu haben die Arbeiten auf der früheren Eisenbahntrasse nichts zu tun.

Am Mittwoch ist mit dem Ausbau der innerörtlichen Verbindungsstraße für die Funktion als Umleitung während der Deckensanierung der Bundesstraße 299 durch Waldsassen begonnen worden.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Seit Mitte der Woche laufen am ehemaligen Bahndamm in Waldsassen Straßenbauarbeiten: Die Fahrbahnverbindung von der Münchenreuther Straße zur Baumeister-Emil-Engel-Straße wird als Umleitung während der anstehenden Deckensanierung der Bundesstraße 299 durch Waldsassen vorbereitet.

"Nicht dass es heißt: Jetzt bauen die schon und haben uns gar nichts gesagt", meinte Bürgermeister Bernd Sommer am Montag in der Sitzung des Stadtrats im Hinblick auf die Rodungsarbeiten am Bahndamm. Dabei ergänzte der Rathauschef, dass die Maßnahme mit der Verlegung der Bundesstraße 299 gar nichts zu tun hat.

Schon weit fortgeschritten sind die Arbeiten auf der Strecke, die von Waldsassen aus dem Schützenstraßengebiet gerne als schnelle Abkürzung in Richtung Konnersreuther- und Mitterteicher Straße genutzt wird. Im Abschnitt der geteilten Fahrspuren aus Richtung Münchenreuther Straße wird der Fuß- und Radweg künftig ebenfalls für den Pkw-Verkehr genutzt.

Deshalb errichtet das Staatliche Bauamt aus Richtung Jakob-Steinfels-Straße in Richtung Rosner-Lebkuchenmanufaktur einen neuen Gehweg. Der wird mit einem Bauzaun abgetrennt, damit Schulkinder sicher den Gehweg benutzen können.

Die Erneuerung der Fahrbahndecke durch die Innenstadt Waldsassens beginnt Ende September

Waldsassen
Der bisherige Fuß- und Radweg ist für den Pkw-Verkehr verbreitert worden.
Der künftige Fußweg ist mit einem Bauzaun von der Fahrbahn abgetrennt.
Bis Freitagmittag waren die Arbeiten schon weit fortgeschritten.
Bis Freitagmittag waren die Arbeiten schon weit fortgeschritten.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.