12.12.2019 - 10:56 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Gottesdienst und Kranzniederlegung zum Jubiläum

Josef Schmid leitet weiter den Trachtenverein „Stamm“ in Waldsassen: Die Neuwahl des Vorstands bildete einen Schwerpunkt beim Treffen im Gasthof Schmid-Papierer. Im Ausblick kam auch ein besonderes Fest in einigen Jahren zur Sprache.

Bei der Generalversammlung des Trachtenvereins „Stamm“ Waldsassen wurde die Vereinsführung neu gewählt. Von rechts Vorsitzender Josef Schmid, Inge Garban, Ewald Nürbauer, Veronika Nürbauer, Renate Titz, Asta Heinrich, Monika Neumann und Elke Müller.
von Autor KGGProfil

Josef Schmid freute sich den „harten Kern“ der Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen zu können, ehe der Vorsitzende das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren ließ. Ein ehrendes Gedenken galt Maria Riedl, die in Poxdorf zuhause war und nach 50 Jahren Vereinstreue am 10. März verstarb. Nur einen Tag später wurde der Verein vom Tod des Musikleiters und Inventarverwalters Hermann Garban überrascht. Im Juli verstarb Hermine Gläßel, die 37 Jahre dem Trachtenverein die Treue gehalten hatte.

Josef Schmid bedauerte es in seinen Vorstandsbericht, dass der Verein wegen der beruflichen Verhinderung des Fahnenträgers weder an der Fronleichnamsprozession sowie an der traditionellen Trachtenwallfahrt zur Kleinen Kappl bei Ottengrün noch am Volkstrauertag teilnehmen konnte. Vereinsmitglieder beteiligten sich am Seniorenausflug der Stadt Waldsassen ins Erzgebirge. Anlässlich des monatlich stattfindenden Vereinsabends wurde im Oktober Kirchweih gefeiert. Der Verein war durch den Vorsitzenden am Ehrenamtsempfang der Landtagspräsidentin Ilse Aigner in Kemnath vertreten. Seinen Bericht rundete Schmidt ab mit einem Dank bei den Vorstandsmitgliedern für die Unterstützung und Pflege des Brauchtums.

Im Anschluss gab Inge Garban ihren Bericht als Dirndlvertreterin und zugleich auch den ihres im März verstorbenen Ehemannes Hermann Garban, der bis zu seinem Tod das Amt des Inventarverwalters ausübte. Nach dem Verlesen des Protokolls der letztjährigen Jahreshauptversammlung durch Schriftführerin Elke Müller gab Monika Neumann als Kassenverwalterin eine Einsicht in die finanzielle Lage des Vereins. Die Kassenprüfer Klaus Titz und Ewald Nürbauer bescheinigten korrekte Arbeit.

Bei der Neuwahl des Vorstands wurde das bisherige Team in den Ämtern bestätigt: Josef Schmid bleibt Vorsitzender und Ewald Nürbauer Stellvertreter. Elke Müller und Inge Garban bleiben erste und zweite Schriftführerin. Die Vereinskasse bleibt weiter in den Händen von Monika und Josef Neumann. Inge Garban übt weiter das Amt der Dirndlvertreterin aus. Fähnrich bleibt Ewald Nürbauer, der zusammen mit Klaus Titz auch in Zukunft die Kasse prüfen wird. Die Ämter Inventarverwalter und musikalischer Leiter bleiben zunächst unbesetzt.

Schmid verwies auf die Vereinsabende wie bisher jeden ersten und dritten Samstag im Monat sowie auf die Advent- und Weihnachtsfeier am 14. Dezember. Im Termin fest eingetragen ist die Feier des 100-jährigen Bestehens des Trachtenvereins "Stamm" im Jahre 2022. Das Jubiläum solle zumindest mit einem Gottesdienst in der Basilika und einer Kranzniederlegung für die gefallenen Mitglieder am Kriegerehrenmal gewürdigt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.