14.05.2020 - 16:07 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Hund hilft bei Verbrecherjagd: Dieb auf frischer Tat ertappt

Erst vergangene Woche schnappte die Polizei einen 37-jährigen Dieb in Bad Neualbenreuth. Dieser trieb aber am Montag schon wieder sein Unwesen. Diesmal in kleineren Dörfern rund um Waldsassen.

Auf eine Schubkarre lud der 37-Jährige sein Diebesgut, um es über die Grenze zu bringen.
von Martin Maier Kontakt Profil

Ein Jäger gab am Montagmorgen der Polizeiinspektion Waldsassen den entscheidenden Tipp für einen weiteren Fahndungserfolg. In einem Waldstück bei Schloppach war der Jäger, der mit seinem Hund unterwegs war, auf ein Versteck mit vermutlichem Diebesgut gestoßen. Mit Hilfe seines Hundes stellte der Mann fest, dass sich in der Nähe des Fundortes eine verdächtige Person befand.

Eine anfahrende Polizeistreife entdeckte den Tatverdächtigen, als dieser in ein angrenzendes Waldstück lief. Die Beamten nahmen sofort zu Fuß die Verfolgung auf und leiteten weitere Fahndungsmaßnahmen ein. Neben mehreren Streifen der PI Waldsassen war auch eine Streife der PI Tirschenreuth beteiligt.

Obwohl sich der Verdächtige im Wald im Dickicht versteckte, "ließ der Erfolg nicht lange auf sich warten", wie die Polizei in ihrem Bericht schreibt. Die Beamten nahmen einen 37-jährigen tschechischen Staatsangehörigen fest.

Wie sich herausstellte, war dieser für die Polizisten kein Unbekannter. Bereits am Mittwoch, 7. Mai, war der Mann nach einer „Diebestour“ in Bad Neualbenreuth festgenommen worden. Eine Bürgerin hatte den entsprechenden Tipp gegeben und Polizisten stellten den 37-Jährigen nach einer Verfolgungsjagd zu Fuß querfeldein. Er wurde damals in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden nach Abschluss aller strafsichernden Maßnahmen entlassen.

Der 37-jährige Mann steht nun im Verdacht, für eine Vielzahl an Einbrüchen und Diebstählen im Dienstbereich der PI Waldsassen verantwortlich zu sein. Die Ermittlungen dauern noch an.

Bei seiner Festnahme am Montag räumte er bereits den Einbruch in ein Firmengebäude einer Dachdeckerei in Hundsbach ein. Hier entwendete der Dieb diverses Werkzeug sowie mehrere Fahrzeugschlüssel. Der Schaden beträgt rund 4000 Euro. Auch den Einbruch in eine Hütte am Skihang Schloppach gestand er den Beamten. Hier hatte es der 37-Jährige auf Lebensmittel abgesehen. Dabei verursachte er einen Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zwei weitere Einbrüche in den Orten Pechtnersreuth und Egerteich können ihm ebenfalls schon jetzt beweiskräftig zugeordnet werden.

Der Tatverdächtige wurde am Mittwochvormittag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden Haftbefehl erließ. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Schon vor einer Woche war der Dieb unterwegs:

Bad Neualbenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.