25.08.2021 - 12:46 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Ohne Versicherung und Führerschein unterwegs

Wegen einer früheren Trunkenheitsfahrt hätte ein 47-Jähriger eigentlich noch eine Strafe von knapp 1500 Euro zahlen müssen. Nun stoppte ihn die Polizei bei Waldsassen.

Schleierfahnder stoppten bei Waldsassen einen 47-jährigen Tschechen.
von Externer BeitragProfil

Ohne gültige Haftpflichtversicherung und Führerschein war am Montagmittag ein Mann aus Tschechien bei Waldsassen unterwegs. Bei einer Überprüfung durch die Schleierfahnder stellte sich laut Polizeibericht heraus, dass die letzte Versicherung für den Peugeot wegen der nicht gezahlten Beiträge im März dieses Jahres gekündigt worden war.

Weiter konnten die Beamten im Fahndungscomputer einen offenen Haftbefehl finden, wonach der Mann wegen einer früheren Trunkenheitsfahrt noch eine Strafe von knapp 1500 Euro hätte zahlen müssen. Da er aber angab, keinerlei Nachricht darüber erhalten zu haben, wurde der Haftbefehl nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft vorläufig ausgesetzt. "Er hat jetzt wieder Gelegenheit, die Strafe abzubezahlen", so Polizeioberkommissar Daniel Ulrich.

Aufgrund der Trunkenheitsfahrt wurde dem 47-Jährigen damals auch eine Fahrerlaubnissperre auferlegt. Hier hätte er nach Ablauf der Sperrfrist wieder einen Antrag stellen müssen, damit er in Deutschland wieder ein Auto fahren darf. Da dies nicht geschehen ist, liegt nun zusätzlich noch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor.

Schleierfahnder stellen Crystal sicher

Waldsassen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.