04.09.2018 - 10:23 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Spiel und Spaß beim Roten Kreuz

Einen kurzweiligen Nachmittag erleben rund 15 Kinder beim Ferienprogramm des Jugendrotkreuzes Waldsassen. Neben Erster Hilfe gibt es auch noch andere abwechslungsreiche Stationen - und den Hinweis auf eine neue Kindergruppe.

Die Helfer sowie die Kinder beim Ferienprogramm des Jugendrotkreuzes. Gruppenleiter Thomas Salomon (links) freute sich über den guten Besuch.
von Florian MüllerProfil

Beispielsweise mussten Plastikflaschen abgeschossen werden - und zwar mit Spritzen, die mit Wasser gefüllt waren. Auch Holzklotzwerfen, Slackline und ein Rollstuhlrennen waren Teil eines Parcours, den es zu absolvieren galt. Als Preise gab es Eisgutscheine für die jeweiligen Sieger der Teilnehmergruppen. Bei den Jüngeren entschied Tim Männer den kleinen Wettbewerb für sich. Emil Spuler und Mia Saller erreichten den zweiten und dritten Platz. In der Wertung über 10 Jahre belegte Elias Haberkorn den ersten Platz, gefolgt von Luisa Riedl und Lukas Dietl.

Neben diesen Stationen konnten aber auch ein Rettungswagen besichtigt sowie täuschend echt aussehende Wunden geschminkt werden. Bei den Erste-Hilfe-Stationen erlernten die Kinder die stabile Seitenlage, die Schocklage sowie die Versorgung verschiedener Wunden. Eine gemeinsame Brotzeit rundete den Tag ab.

Die Jugendrotkreuzler, allen voran Leiter Thomas Salomon, machten außerdem Werbung für eine neue Gruppe: Ab einem Alter von 6 Jahren kann man der Organisation beitreten und an den wöchentlichen Gruppenstunden teilnehmen. "Wir haben junge, motivierte Gruppenleiter, die nun einen neuen Anlauf starten wollen, um den Nachwuchs zu sichern", erklärte Salomon. "In den Gruppenstunden ist viel geboten. Von Ausflügen über Spiele, Kochen, Backen und Basteln bis hin zu den klassischen Themen wie Erste Hilfe in Theorie und Praxis sowie Rotkreuzwissen." Dafür werde es jedoch noch einmal eine gesonderte Infoveranstaltung geben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.