07.08.2020 - 10:31 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Umstrukturierung für eine geordnete Nachfolge

Viele Jahre leiteten die Brüder Matthias und Norbert Schmeller den Installationsbetrieb an der Schulstraße gemeinsam. Vor einigen Wochen gab es eine Veränderung, in deren Zusammenhang von einer „Umstrukturierung“ gesprochen wird.

Felix Schmeller (links) startet mit einer eigenen Firma durch und hat dabei seinen Vater Norbert Schmeller an der Seite. Der langjährige geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens an der Schulstraße ist zum 31. Mai aus dem Betrieb ausgeschieden.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Fakt ist: Norbert Schmeller, der ältere Bruder von Matthias Schmeller, ist zum 31. Mai aus der Geschäftsführung des vormals elterlichen Installationsbetriebs an der Schulstraße mit den Gewerken Heizung, Sanitärtechnik und Elektro ausgeschieden – in den Ruhestand, wie es heißt.

Das Unternehmen war im Jahre 1968 von dem in diesem Frühjahr verstorbenen Norbert Schmeller sen. gegründet worden. Inzwischen hat Felix Schmeller, der Sohn von Norbert Schmeller jun., einen neuen Heizungs- und Sanitärfachbetrieb gegründet.

Ein gut eingespieltes Team

"Das ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt nach über 36 Jahren die Geschäfte an meinen Sohn Felix in einer neu gegründeten Gesellschaft zu übergeben", so der 60-Jährige. Beide seien ein gut eingespieltes Team und bildeten künftig eine ideale Kombination von technischem und kaufmännischem Know-how – Felix Schmeller in der Unternehmensleitung, Norbert Schmeller unterstützt ihn und das Team in der Kundenbetreuung.

Der Jungunternehmer hat dazu Räumlichkeiten im Anwesen Konnersreuther Straße 6i angemietet. 600 Quadratmeter stehen dort für Lager und Werkstatt zur Verfügung, weitere 200 Quadratmeter für die Büros. Dort sind 7 der 20 Mitarbeiter tätig, die aus dem Personalstamm der früheren Firma Schmeller in das neue Unternehmen gewechselt sind.

Ich bin jetzt Angestellter.

Norbert Schmeller

In der Innenstadt von Waldsassen an der Prinz-Ludwig-Straße entsteht ein – ebenfalls angemieteter – Ausstellungsraum. Dieser dient Norbert Schmeller auch als Büro. Dort treffen sich auch täglich Sohn und Vater, um Einzelheiten abzustimmen. Später ist, wie es heißt, ein Neubau geplant. „Wir sind noch auf der Suche“, erklärt Norbert Schmeller, dass ein rund 6000 Quadratmeter großes Grundstück benötigt wird.

Aufträge aus der Zeit vorm Ausscheiden

"Ich bin jetzt Angestellter", sagt Norbert Schmeller, der seinen Sohn als Berater zur Seite steht. Zurzeit wickelt der 60-Jährige noch Aufträge aus der Zeit vor dem Ausscheiden aus der bisherigen Funktion ab.

Seit zwei Jahren schon, so Norbert Schmeller auf Anfrage von Oberpfalz-Medien, sei die Umstrukturierung des Betriebs vorbereitet worden. Nun sei die Veränderung im Sinne einer geordneten Nachfolgelösung vollzogen worden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.