24.02.2020 - 09:11 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Teuflisch gute Idee der KLJB Waldthurn

„Brav wie die Engel – Feiern wie die Teufel“ - das trifft auf die Katholische Landjungend Waldthurn zu. Mit ihrem Faschingswagen machen sie Werbung für ihre Fest im Sommer.

Landjugend mit besonderen Faschingswagen bei der Probefahrt
von Franz VölklProfil

In diesem Jahr findet wieder eine zweitägige Sommer-Wiesn (5. und 6. Juni) in Albersrieth statt, bei der die Katholische Landjugend Waldthurn brav wie die Engel teuflisch feiern werden. Bereits jetzt freuen sich die jungen Burschen und Mädchen auf das Zweitagesevent und bauten sich zur Teilnahme an den Faschingszügen in Flossenbürg (Faschingssamstag) und am Foßnachtsonntag im Pleysteiner Pulverland einen Faschingswagen unter dem Motto: „Himmel & Hölle“, um auf ihr Fest hinzuweisen.

Drei Wochen arbeiteten die KLJB`ler an zwei bis drei Abenden in der Woche und am Wochenende an ihrem Gefährt, im Vorfeld probierten die Mädels und Burschen den Faschingswagen selbstverständlich aus. Für Sicherheit sorgte der zuverlässige und treue Fahrer Alexander „Luki“ Lukas aus Albersrieth, der übrigens auch bei den Lennesriether Pfingstschwanzfahrern den Mistkarren mit dem Pfingstschwanz steuert.

„Wir sind ja eine anständige und brave Landjugend, jedoch halten wir auch immer ein teuflisches Sommerwiesn – Fest“, erklärte Simon Griesbach, einer der Macher des Wagens und ergänzte, man freue sich auf ein höllisches Sommerfest Anfang Juni. Um die 50 Jugendliche bevölkern als Mönche, Teufel, Engel, Wolken, Flammen, Priester, Kardinäle, Boandl-Kramer vom Brandner Kasper den Faschingswagen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.