27.10.2020 - 17:18 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

27 Infektionen in 7 Tagen: Eslarn nach Fußballspiel auf Platz 1 bei Neuinfektionen

Ab sofort veröffentlicht das Landratsamt Neustadt/WN regelmäßiger die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus, aufgeschlüsselt nach Orten. Die Statistik für die letzten sieben Tage zeigt, welche Folgen einzelne Ausbrüche haben können.

Der Osten des Landkreises Neustadt/WN ist laut der nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus aktuell stärker vom Virus betroffen als der Westen. Sicher vor einer Infektion ist man aber nirgends.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Das Interesse an den nach Orten aufgeschlüsselten Corona-Fallzahlen ist so groß, dass sich das Landratsamt Neustadt entschieden hat, die Zahlen für den Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Weiden/Neustadt regelmäßiger zu veröffentlichen. Bisher gab es die täglichen Fallzahlen ohne Ortszuschreibung sowie vierteljährliche Statistiken nach Orten. Ab sofort sollen regelmäßiger Zahlen für die 38 Orte im Landkreis sowie die Stadt Weiden veröffentlicht werden. Als Erfassungszeitraum hat sich das Landratsamt für einen Zeitraum von sieben Tagen entschieden – dem Zeitraum, der für die Berechnung der Sieben-Tage-Inzidenz relevant ist.

Hier die Landkreis-Karte mit den Corona-Fallzahlen als Großansicht (PDF) herunterladen

Das Landratsamt weist auf einige Aspekte hin, die bei der Interpretation der Daten wichtig sind:

  • Eingeflossen sind nur die bereits beim Gesundheitsamt eingegangenen positiven Testergebnisse.
  • Je weniger Einwohner eine Gemeinde hat, umso größer sind die Auswirkungen pro Infizierten auf den Inzidenzwert, da dieser sich immer auf 100.000 Einwohner bezieht.
  • Die Zahl Null an einem Ort bietet keine Sicherheit vor Ansteckung, weil das Virus beispielsweise auch durch Menschen übertragen werden kann, die nicht in einer Gemeinde wohnen, sich aber zum Arbeiten, Einkaufen oder für andere Zwecke dort aufhalten.
  • Auch eine niedrige Fallzahl aus der vergangenen Woche ist nicht geeignet für eine Aussage darüber, wie viele Infizierte aktuell an einem Ort wohnen.
  • Die Verknüpfungen der Einwohner aus dem Landkreis und insbesondere der Stadt Weiden sind so zahlreich, dass die Werte sich sehr dynamisch ändern.

Bereits beim flüchtigen Blick auf die Karte mit insgesamt 249 Coronafällen fällt auf, dass der östliche Landkreis im Zeitraum vom 20. bis 26. Oktober gemessen an nachgewiesenen Infektionen stärker vom Virus betroffen war als der Westen. "Die hohen Zahlen in einigen Gemeinden zeigen deutlich, welche Folgen eine einzige Veranstaltung, Feier oder Ähnliches haben kann", erklärt Landratsamts-Sprecherin Claudia Prößl. Sichtbar wird das in der aktuellen Auswertung am Markt Eslarn.

In diesen sieben Tagen hat das Gesundheitsamt dort 27 Neuinfektionen nachgewiesen. Somit liegt Eslarn in diesem Zeitraum auf Platz 1 aller Orte im Landkreis. Laut Prößl ist diese hohe Zahl die Folge eines Fußballspiels beziehungsweise der Siegesfeier danach. Das Landratsamt appelliert noch einmal eindringlich, sich an die geltenden Hygieneregeln zu halten und nicht unbedingt erforderliche Kontakte zu vermeiden.

Weitere wichtige Zahlen aus der Statistik:

  • Auf Platz zwei kommt nach Eslarn in der Sieben-Tage-Statistik Vohenstrauß als einwohnerstärkste Stadt im Landkreis mit 26 nachgewiesenen Infektionen.
  • Die Plätze drei bis fünf werden belegt von Flossenbürg (13), Luhe-Wildenau (9) und Moosbach sowie Parkstein mit jeweils 7 positiven Testergebnissen.
  • Es gibt aber auch zahlreiche Orte, in denen sich im genannten Zeitraum niemand mehr neu infiziert hat – zumindest nicht nachweislich. Dies trifft zu auf Bechtsrieth, Georgenberg, Schlammersdorf, Schwarzenbach, Speinshart, Tännesberg, Vorbach, Waldthurn und Windischeschenbach als einwohnermäßig drittgrößter Ort im Landkreis.

In der bezogen auf die Einwohnerzahl mit Abstand größten Stadt Weiden wurden zwischen dem 20. und 26. Oktober 90 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt hier laut Landesamt für Gesundheit auch am 27. Oktober noch bei über 200. Wie Oberbürgermeister Jens Meyer erst am Montag mitteilte, ist hier weiter mit einem Anstieg der Neuinfektionen zu rechnen, weshalb ein Lockdown in "greifbarer Nähe" sei. Es gilt daher weiterhin, diesen durch die Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen zu verhindern.

Das Landratsamt hat angekündigt, die nach Orten aufgeschlüsselten Fallzahlen online zu veröffentlichen und mehrmals wöchentlich zu aktualisieren.

Hier veröffentlicht das Landratsamt die Fallzahlen für alle Orte im Landkreis

Die aktuellen Corona-Fallzahlen vom 27. Oktober für Weiden und den Landkreis Neustadt

Weiden in der Oberpfalz

Die Corona-Fallzahlen nach Orten im Landkreis Neustadt bis September

Neustadt an der Waldnaab

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.