13.09.2020 - 09:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Aktion "Stadtradeln Weiden": Drei Wochen in die Pedale treten

Radsportler Wolfgang Stöckel bringt es auf den Punkt. "Man muss sich nur aufraffen", sagt er. Der wohl bekannteste Weidener Radfahrer rührt gemeinsam mit Oberbürgermeister Jens Meyer kräftig die Werbetrommel für die Aktion "Stadtradeln".

"Stadtradeln" heißt die Aktion, für die Wolfgang Stöckel (rechts), Oberbürgermeister Jens Meyer (Zweiter von links) sowie Sportbeauftragter Christian Meiler und Lena-Maria Völkl werben.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Von 25. September bis 15. Oktober beteiligt sich die Stadt Weiden an dem bundesweiten Projekt "Stadtradeln", das bereits seit 2008 jedes Jahr mehrere 1000 Menschen aufs Fahrrad bringt. Auch Weiden will möglichst viele Bürger dazu animieren, in diesem Zeitraum das Auto mal stehenzulassen und das Fahrrad zu nehmen. Oberbürgermeister Jens Meyer ging bereits mit gutem Beispiel voran. "Ich bin heute mit dem E-Bike ins Rathaus gefahren", sagte er.

Ziel ist es, nicht nur so viele Radkilometer wie möglich zu sammeln, sondern auch ein Zeichen für den Klimaschutz und die Verbesserung der Radverkehrssituation zu leisten. Wolfgang Stöckel, der 2018 Jahr von Rothenstadt bis ans Nordkap geradelt ist, steht für die Aktion Pate. Er hat sich vorgenommen, in den 21 Tagen komplett aufs Auto zu verzichten. "Man muss sich einfach nur aufraffen", sagt er. Sein Tipp: In der Früh auf dem Weg zur Arbeit warm anziehen. Man könne solange fahren, bis es schneit. "Nehmt das Rad, es tut euch gut und macht frisch im Kopf", will Stöckel alle motivieren, die noch zögern. Es zählen übrigens auch Fahrten mit dem E-Bike.

3333 Kilometer bis ans Nordkap

Rothenstadt/Weiden in der Oberpfalz

Sportbeauftragter Christian Meiler freut sich, dass sich 15 der 40 Stadträte bereits angemeldet haben. Auch die Teilnahme im Team ist möglich. "Und die können auch gegeneinander radeln", erklärt Meiler. Er kann sich Schulteams 5. Klasse gegen 6. Klasse vorstellen oder Lehrer eines Weidener Gymnasiums gegen ein anderes. Die Strecke, die zwischen dem 25. September und dem 15. Oktober gefahren werden, können auch außerhalb der Stadt Weiden zurückgelegt werden. So zählt zum Beispiel der Radausflug auf dem Bockradweg oder eine Radtour bei Regensburg.

Weiden tritt in der Kategorie 10.000 bis 49.999 Einwohner an und kann sich hier gleich mit der Nachbarstadt Amberg messen, die ebenfalls erstmals dabei ist. Dank der vielen Sponsoren werden schöne Preise verlost. Den offiziellen Startschuss gibt Oberbürgermeister Jens Meyer am Freitag, 25. September, um 15.30 Uhr vor dem Neuen Rathaus. Partner der Aktion, wie die Polizeiinspektion Weiden, bieten weitere Veranstaltungen wie den Fahrrad-Boxenstopp am 7. Oktober an. Zusätzlich ist die Meinung der Radfahrer gefragt. Wem an den Fahrradstrecken in und um Weiden etwas auffällt oder wer Verbesserungsvorschläge anbringen möchte, kann diese auf der Internetplattform www.radar-online.net melden.

Info:

Jeder kann mitmachen

Mitmachen kann jeder, der in Weiden wohnt, hier arbeitet, zur (Hoch-)Schule geht oder einem Weidener Verein angehört. Die Anmeldung kann entweder über die Homepage www.stadtradeln.de/weiden oder die Stadtradeln-App erfolgen. Über die App können die Strecken gleich getrackt werden. Wer dies nicht möchte, kann seine gefahrenen Kilometer auch schriftlich beim Sportbüro im Rathaus einreichen oder per E-Mail an stadtradeln[at]weiden[dot]de senden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.