16.02.2021 - 17:48 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Nach dem Bürgerentscheid gegen Weiden West IV: Suche nach geeigneten Gewerbeflächen geht weiter

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Der Bürgerentscheid ist durch. Der Bedarf an Gewerbeflächen in Weiden ist deshalb aber noch lange nicht vom Tisch. Weitere Standorte müssen gesucht werden, sagt auch Baudezernent Oliver Seidel. Zunächst ist aber die Politik am Zug.

Der Wald rechts der B470 wird nicht für ein Gewerbegebiet Weiden West IV gerodet. Beim Bürgerentscheid sprach sich eine Mehrheit der Weidener für den Walderhalt aus. Für die Stadt geht nun die Suche nach geeigneten Gewerbeflächen weiter.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Die Planungen für das Gewerbegebiet Weiden West IV sind aktuell gestoppt. Formell muss der Stadtrat noch darüber abstimmen. Das wird vermutlich in der nächsten Sitzung am 8. März passieren. „Es gibt zwei Möglichkeiten“, erläutert Baudezernent Oliver Seidel am Dienstag auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien. „Das Projekt West IV wird für beendet erklärt, das weitere Planungsverfahren damit eingestellt. In der Folge müssten auch Verträge, zum Beispiel mit den Planern, gekündigt werden. Oder das Projekt ruht für die Bindungsdauer. (Der Stadtrat ist 1 Jahr an das Ergebnis des Bürgerentscheids gebunden, Anm. d. Red.) Was das für die Verträge, z. B. der Planer, bedeutet, muss man klären.“

Von allen Beteiligten herbeigesehnt werde die ausstehende Standortalternativen-Prüfung zu West IV. „Die Planer haben die Fertigstellung für Ende Februar angekündigt“, sagt Seidel. „Diese Entwurfsplanung wird sicherlich zu diskutieren und nochmal zu überarbeiten sein. Ich gehe nicht davon aus, dass das bis zur März-Sitzung abgeschlossen sein wird.“

Die Alternativenprüfung sei ein sehr langer Prozess, sagt der Baudezernent. Die ersten Standort-Überlegungen habe es bereits 2011 gegeben. Nach der öffentlichen Auslegung 2018 gab es erste formelle Stellungnahmen und auch Zweifel an der Belastbarkeit der Standorte. Wieder seien die Analysen überarbeitet worden. So auch nach der Vorstellung des Zwischenstandes der Alternativenprüfung im Stadtrat Ende November 2020. Das „Nachschärfen“ kostete nochmals zwei Monate Zeit, was bekanntlich dazu führte, dass die Prüfung nicht mehr vor dem Bürgerentscheid fertig wurde. „Es ist aber unbedingt notwendig, um das Verfahren rechtlich auf sichere Füße zu stellen“, sagt Seidel.

Die Stadt werde sich auf die weitere Suche nach Gewerbeflächen machen müssen, die dem Bedarf gerecht werden. Der Baudezernent blickt nach vorne. „Ich würde mir ein objektives Verfahren in der ganzen Angelegenheit wünschen. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass ein Gewerbeflächenentwicklungsplan aufgestellt wird, um langfristig strategisch handeln zu können.“ Das sei nichts, was man in zwei, drei Jahren vom Zaun bricht. Vielmehr gehe es um Nachhaltigkeit, um die Zukunft Weidens.

West IV: CSU wettert gegen Stadtspitze

Weiden in der Oberpfalz

Nach dem Bürgerentscheid gegen Weiden West IV: Erste Reaktionen aus dem Rathaus

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.