01.01.2021 - 21:42 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Corona-Fragen: Wann ist "genug" geimpft?

Im Januar wird wohl auch der Betrieb in den bayerischen Impfzentren beginnen. Wir beantworten weitere Leser- Fragen zum Thema "Impfung".

Wir beantworten weitere Fragen zum Thema "Impfstoff".
von Gabriele Weiß Kontakt Profil

Bin ich nach der Corona-Impfung noch fahrtüchtig? Ich bin 80 Jahre alt und würde mit dem eigenen Auto zum Impfzentrum kommen.

Nach jetzigem Kenntnisstand ist Autofahren nach der Impfung erlaubt. An die Impfung schließt sich zudem eine dreißigminütige medizinische Nachbeobachtungszeit an.

Wann ist mit den Impfungen eine sogenannte Herdenimmunität erreicht?

Hierzu schreibt das Robert-Koch-Institut (RKI): "Mathematische Modelle zeigen, dass erst bei einer Immunität von circa 70 Prozent in der Bevölkerung die Übertragungen von SARS-CoV-2 soweit limitiert sind, dass diese Pandemie vorüber geht (Gemeinschaftsschutz). Allerdings ist derzeit nicht vorhersagbar, inwieweit eine Immunität die Virus-Übertragung unterbindet oder wenigstens reduzieren kann. (...) Zudem fehlen noch detaillierte Daten dazu, wie wirksam die einzelnen COVID-19-Impfstoffe sind und wie lange der Impfschutz anhält – auch dies beeinflusst, wie viel Prozent der Bevölkerung sich impfen lassen müssten, um bei 70 Prozent der Bevölkerung eine Immunität entstehen zu lassen und damit die Pandemie einzudämmen."

Weitere Fragen zum Impfen

Weiden in der Oberpfalz

Die Stadt Weiden und der Kreis Neustadt haben nur ein gemeinsames Impfzentrum, in Amberg und dem Kreis Amberg-Sulzbach gibt es aber zwei. Werden die Bürger dort bessergestellt?

Nein, das ist nicht der Fall. Das Impfzentrum für Weiden und den Kreis Neustadt/WN kann pro Tag 600 Impfungen vornehmen (Einwohnerzahl kreisfreie Stadt Weiden plus Kreis Neustadt/WN circa 136 500). Im Bereich Amberg/Kreis Amberg-Sulzbach gibt es zwar zwei Impfzentren, diese führen aber nur je 300 Impfungen täglich durch (Einwohnerzahl kreisfreie Stadt Amberg plus Kreis Amberg-Sulzbach circa 145 000). Im Kreis Tirschenreuth (circa 73 000 Einwohner) und Schwandorf (circa 145 000 Einwohner) gibt es nur jeweils ein Impfzentrum. Man rechnet hier mit täglich 300 Impfungen. Die täglichen Impfzahlen entsprechen damit überall der allgemeinen Vorgabe der bayerischen Staatsregierung.

Das Weidener Corona-Testzentrum macht Schlagzeilen

Weiden in der Oberpfalz

Die Corona-Lage in der Region

Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.