20.10.2021 - 13:16 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Corona-Lage in Weiden ruhig, aber Sorgen in Pirk

Die Zahl der Coronainfektionen steigt im Landkreis Neustadt/WN sprunghaft an. Das hat vor allem eine Ursache.

Vor allem an der Pirker Schule treibt das Coronavirus zurzeit sein Unwesen.
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Die engmaschigen Covid-Tests an Schulen zeigen Wirkung. Der auffällige Anstieg an Corona-Ansteckungen im Landkreis in den letzten Tagen ist vor allem auf die Grund- und Mittelschule Pirk zurückzuführen. Dort sind nach wie vor drei Klassen in Quarantäne, teilt das Landratsamt Neustadt mit. Insgesamt sind von Montag auf Dienstag zwischen Eslarn und Kirchenthumbach 35 neue Fälle registriert. Außer Pirk gebe es beim Infektionsgeschehen aber kaum Auffälligkeiten. Das gilt auch für Weiden. Dort sind laut Robert-Koch-Institut binnen Tagesfrist vier Neuansteckungen registriert. Die Zahlen im Einzelnen:

  • Stadt Weiden: 26 Fälle in sieben Tagen (+2); 2965 Erkrankte insgesamt (+4); 7-Tage-Inzidenz 61,1 (Vortag: 56,4); Tote 98 (unverändert)
  • Landkreis Neustadt: 102 Fälle in sieben Tagen (+20); 5676 Erkrankte insgesamt (+35); 7-Tage-Inzidenz 107,8 (Vortag: 86,6); Tote 190 (unverändert)

Die aktuelle Corona-Situation in den Gemeinden des Landkreises Neustadt/WN

Neustadt an der Waldnaab
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.