21.05.2020 - 14:36 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Coronavirus: Lage entspannt, aber Zahl der Todesfälle steigt weiter

Von der Alarmschwelle von 50 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen sieben Tagen je 100.000 Einwohner sind Weiden und der Landkreis Neustadt/WN weit weg. Weitere Beschränkungen sind nicht zu befürchten. Aber wieder gibt es einen Toten.

Noch immer sterben Menschen im Landkreis Neustadt/WN im Zusammenhang mit Covid 19.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Die Zahl der Corona-Infizierten und die der Toten im Zusammenhang mit Covid 19 im Landkreis Neustadt/WN ist im Vergleich zu Dienstag weiter gestiegen. Demnach gibt es zum Stand Donnerstag, 10 Uhr, sieben Neuinfizierte im Landkreis Neustadt/WN. Damit steigt die Zahl der Coronafälle - inklusive der Genesenen - laut Landesamt für Gesundheit Bayern auf nunmehr 807. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt bei 67. Damit starb im Vergleich zu den Dienstagszahlen ein weiterer Landkreisbürger.

In Weiden blieb die Zahl der Todesfälle seit Dienstag konstant bei 20. Die Zahl der Infizierten aber stieg innerhalb der vergangenen zwei Tage um 3 auf insgesamt 317 Fälle (inklusive Genesene). Aber es sind nicht die Absolutzahlen, die ausschlaggebend sind. Vielmehr gilt die Sieben-Tage-Inzidenz als Richtwert für das weitere Vorgehen. Die Sieben-Tage-Inzidenz meint die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage. Diese darf deutschlandweit nicht über die Schwelle von 50 Fällen je 100.000 Einwohnern steigen. Geschieht das doch, müssen die Landesregierungen, sprich der Freistaat, in einzelnen Städten oder Landkreisen direkt neue Beschränkungen verhängen. In Bayern gilt zudem eine Warnschwelle, die bereits bei 35 liegt. Mit Blick auf diese Richtwerte können Weiden und der Landkreis Neustadt/WN aber entspannt bleiben.

Die Stadt liegt am Donnerstag bei 11,76 Neuinfektionen, der Landkreis Neustadt/WN bei 11,66 Neu-Corona-Infizierten binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohner. Weit stärker betroffen ist aktuell die Stadt Regensburg: Sie liegt seit dem Feiertag laut der Zahlen des Landesamtes für Gesundheit über dem Warnwert: Mit dem Anstieg der Fallzahlen kommt die Regierungshauptstadt der Oberpfalz auf 37,4 Neuinfizierte je 100.000 Einwohner.

Ein Viertklässler in Tirschenreuth hat Corona

Tirschenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.