15.06.2021 - 11:32 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Crystal-Labor in Weiden ausgehoben

Seit rund einem Jahr liefen die Ermittlungen gegen einen mutmaßlichen Weidener Rauschgifthändler. Jetzt wurde er festgenommen.

Die Polizei veröffentlichte ein Bild mit einem Teil der sichergestellten Beweismittel, die sie in der Wohnung des mutmaßlichen Weidener Drogendealers fand.
von Uwe Ibl Kontakt Profil

Mit einem Durchsuchungsbefehl stand die Kriminalpolizei bei einem 34-Jährigen vor der Tür. Gegen den Weidener werde wegen des dringenden Tatverdachts der Herstellung und des Handels von Crystal in nicht geringer Menge ermittelt, teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Dienstag mit. In der Wohnung wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Gegen den Tatverdächtigen erging Haftbefehl. Neben Crystal und Amphetamin, jeweils im unteren zweistelligen Gramm-Bereich, entdeckten die Fahnder Grundstoffe und Laborzubehör zur Herstellung von Amphetamin. Die Beamten beschlagnahmten das Rauschgift, die Grundstoffe und das Laborzubehör. Den Mann nahmen sie noch in seiner Wohnung vorläufig fest. Den Durchsuchungsbeschluss hatte das Amtsgericht Weiden ausgestellt.

Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft läuft seit Mitte vergangenen Jahres. Damals hatten Zollfahnder in einem Postverteilerzentrum in Essen ein verdächtiges Paket untersucht, das an den Tatverdächtigen adressiert war. Eine Öffnung des Pakets durch die zuständige Staatsanwaltschaft ergab eine Crystal-Menge im unteren dreistelligen Gramm-Bereich. Der Marktwert der beschlagnahmten Droge liegt im unteren fünfstelligen Eurobereich.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Weiden wurde der Mann jetzt dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Weiden. vorgeführt, der Haftbefehl gegen ihn erließ. Der 34-Jährige befindet sich seitdem in einer Justizvollzugsanstalt.

Hilfen gegen die Sucht

Vohenstrauß

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.