13.03.2019 - 10:40 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Erneut leichter Anstieg bei Grippefällen im Raum Weiden-Neustadt

Die Zahl der Influenzafälle im Raum Weiden-Neustadt ist in der vergangenen Woche erneut leicht angestiegen. 136 Neuerkrankungen gab es bis Montag.

Erneut ist die Zahl der Grippekranken in der Region Weiden-Neustadt leicht angestiegen. Doch ein Ende der Grippewelle scheint absehbar.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

In der Vorwoche (neunte Kalenderwoche) waren es 123 Fälle, in der achten Kalenderwoche 109 und in der siebten 118. Laut Dr. Thomas Holtmeier, Leiter des Gesundheitsamts am Landratsamt Neustadt, befindet sich die Region in der "Plateauphase" mit dem höchsten Stand. Die Grippewelle dürfte zwar bald vorüber sein, doch die vergangenen Jahre hätten gezeigt, dass eine Prognose schwierig sei. Anstatt in die Glaskugel zu sehen, zählten er und seine Kollegen lieber die Fälle.

Der leichte Anstieg könne mit der Faschingswoche und dem vermehrten Kontakt unter den Menschen zu tun haben, aber: "Es gibt verschiedene Effekte, die sich vielleicht gegenseitig kompensieren: Die Menschen haben im Karneval mehr Kontakt, aber es haben auch viele Arztpraxen geschlossen und nicht jeder geht sofort zum Arzt. Außerdem hatten die Schüler Ferien und daher weniger Kontakt untereinander."

Weiden in der Oberpfalz

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.