25.02.2019 - 18:25 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kochkurs bei Nina&Velja: Menge nach Geschmack abwägen

Britische Küche und Londoner Küche sind nicht das Gleiche. Beim Tapas-Kochkurs von Oberpfalz Medien treten eine Oberpfalz-Heimkehrerin und ihr Mann den leckeren Beweis an.

von Helmut KunzProfil

Chefkoch Velibor Krstic gießt Olivenöl in den gehackten Koriander und rührt. Die Menge empfiehlt er je nach persönlichem Geschmack abzuwägen. Einer wolle es trockener, ein anderer flüssiger. „Jetzt 20 Minuten bis zu einer halben Stunde ziehen lassen.“ In die grüne Soße kommen zudem Knoblauch, Schalotten, Oregano, Schnittlauch und weitere Kräuter. Die "Salsa Verde" beziehungsweise "Chimichurri" wird später zur Makrele serviert. Die wird in der Pfanne auf der Hautseite scharf angebraten und einige Minuten gegart. Dann wendet Krstic die Filets. Auf der Fleischseite gönnt er ihnen nur drei Sekunden Hitze. Mehr nicht. Das Ergebnis sind perfekt gegarte Makrelen-Filets mit krosser Haut.

Der von den Oberpfalz-Medien präsentierte Kochkurs bei „Nina & Velja“ lockte am Sonntagnachmittag zwölf Teilnehmer in die „Gastropub“-Küche, in den Räumen der früheren „Heimgarten“-Gaststätte. Nina & Velja: Das sind Hobby-Köchin, Unternehmens- und Ernährungsberaterin Nina Schaumberger und ihr Gatte, der von London inspirierte, international erfahrene Koch Krstic.

Einen weiteren Termin für den Kurs gibt es am 10 März. Für Infos uns Anmeldung klicken Sie hier!

Wer bei britischer Kochkunst eher den Mund verzieht: „Es geht nicht um englische Küche, sondern um Londoner Küche. Und die ist ziemlich international", unterstreicht Nina Schaumberger. „Mein Mann kocht modern europäisch mit einem Hauch von mediterran.“ Seine lukullischen Visitenkarten in London waren die eines Kochs im „Momo“, „St. John’s“ und in der „Copita“-Tapa-Bar. Gerichte von marokkanisch bis spanisch.

„Was wir machen, was in Großstädten heute modern ist, sind kleine Gerichte, die man sich selbst zusammenstellt. Nicht Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise.“ Im „Gastropub“ würden Gäste ermuntert, sich die Speisen auf dem Tisch zu teilen. Wer nicht teilen möchte und nur seine eigenen Speisen essen will, kann aber natürlich auch das tun.

Beim Kochkurs ging um klassische Tapas im spanischen Stil. Velja zeigte seinen „Lehrlingen", wie man Fisch filetiert oder erläuterte die vielseitige Anwendung von Chimichurri, das geschmacklich hervorragend zum Steak und Vegetarischem passe.

Einen Artikel und ein Video über das Gastro-Ehepaar Nina und Velja finden Sie hier:

Weiden in der Oberpfalz

Der Kurs dauerte einschließlich des gemeinsamen Essens vier Stunden. Nach einem Begrüßungsdrink wurden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt und durften sich ihre Schürzen umbinden. Dann wurden grüppchenweise und selbständig Aioli, Albondigas, Tortilla de Patatas, gegrillter Brokkoli mit Romesco-Soße sowie knusprig gebratene Makrele mit Chimichurri zubereitet.

Zwischendurch unterbrach der Lehrmeister die Arbeiten in der Küche und erläuterte wichtige Details. Kochtipps, die jeder mitkriegen sollte. Die Rezepte gab es hinterher zum Nachkochen gratis dazu. „Wir sind kein Restaurant“, beschrieb Nina Schaumberger das "Gastropup"-Konzept. „Eher so was, wie eine Kneipe mit gehobenem Essen."

Geöffnet ist immer freitags und das erste Wochenende im Monat von Freitag bis Sonntag. Während der Woche sind die beiden in ihrem Foodtruck unterwegs. „Wir machen viel Catering.“

Weiterer Termin am 10. März:

Am 10. März zaubert das sympathische Pärchen Nina und Velja mit neuen Kursteilnehmern ab 16 Uhr in der Rehbühlstraße 36 wieder feinste spanische Cucina auf den Teller. Die Kursgebühr für Abonnenten: 65 Euro, für Nichtabonnenten 75 Euro. Inkludiert sind Prosecco oder Bier zum Kochen sowie ein Glas Wein zum Essen. Teilnehmerzahl: Mindest acht, höchstens zwölf. Anmeldeschluss ist Freitag, 1. März. Telefonisch unter 0961/85501 oder per E-Mail unter leserservice[at]oberpfalzmedien[dot]de.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.