30.09.2020 - 11:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Magisches Projekt" setzt auf Mobilität

Seit drei Wochen ist das „Magische Projekt“ in Weiden mobil. Unterstützung kam dafür von der Vinci-Stiftung.

Mitarbeiter und Projektpate des Magischen Projekts freuen sich über den neuen "Ford Tourneo Connect" (von links) Roland Bottke, Benjamin Kahnes, Osman Ismailoglou und Julia Zimmermann (Projektleiterin).
von Helmut KunzProfil

„In den letzten Jahren waren wir mit unseren Privat-Pkws unterwegs, wenn wir etwa Umzüge für Jugendliche oder Fahrten zu Vorstellungsgesprächen und Therapie-Einrichtungen unternommen haben“, erklärte "Magisches-Projekt"-Leiterin und Diplom-Sozialpädagogin Julia Zimmermann am Dienstagvormittag bei der Vorstellung eines neuen „Ford Tourneo Connect“, zu dessen Erwerb die Vinci-Stiftung 15.000 Euro beisteuert hatte.

Bereits im vergangenen Jahr habe man sich nach einer Unterstützungsmöglichkeit umgesehen. Schließlich habe man eine Zusage der Vinci-Stiftung bekommen. Stiftungssitz sei in Mannheim, betonte Projektpate Roland Bottke, BU-Leiter Südost-Bayern von der Firma Omexon, einem Energieversorgungsvernetzer aus Amberg.

„Die Vinci-Stiftung unterstützt soziale Projekte und soziales Engagement“, unterstrich Bottke. Hierbei gehe es um junge Menschen, die ihren Platz in der Gesellschaft noch suchten, auch durch Aus- und Weiterbildung suchten. „Wir hätten uns auch einen VW-Bus kaufen können, haben uns aber für diesen Kastenwagen entschieden, weil er uns als Transportmittel idealer erscheint“, sagte Zimmermann. Präsentiert wurde das Fahrzeug im Innenhof des Jugendzentrums. Vor Ort waren auch die beiden ehrenamtlichen Mitarbeiter des Magischen Projekts, Benjamin Kahnes und Osman Ismailoglou.

Sozialpreis an "Das magische Projekt"

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.