11.10.2020 - 10:43 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Martinszüge im Raum Neustadt/WN und Weiden sind heuer anders

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

An Sankt Martin ziehen Kinder eigentlich "Rabimmel, Rabammel, Rabumm" singend durch die Straßen. Es ist ein Fest für die ganze Familie. Doch heuer finden die Martinszüge vielerorts nicht öffentlich statt. Laternen werden trotzdem gebastelt.

Die Martinszüge im Kreis Neustadt und in Weiden werden heuer vielerorts ohne Öffentlichkeit stattfinden. Gebastelte Laternen wird es trotzdem geben. Auf dem Archivbild ist ein Martinszug des Kindergarten St. Markus Weiden aus den Vorjahren zu sehen.
von Susanne Forster Kontakt Profil

Einmal im Jahr gehen Kinder mit leuchtenden Laternen durch die Orte. Um Sankt Martin zu feiern, den Ehrentag des Heiligen Martin von Tours am 11. November. Doch wie läuft das Fest heuer ab? Oberpfalz-Medien hat bei Kindergärten aus dem Raum Neustadt und Weiden nachgefragt.

Kindertagesstätte St. Theresia Grafenwöhr

Stattfinden werde auf jeden Fall etwas, aber nicht wie die Jahre vorher, sagt Martina Müller, Leiterin der Kita Sankt Theresia in Grafenwöhr. "Die Kinder basteln eine Laterne für einen privaten Umzug", erklärt sie. Sie sagt, die Gestaltung des Martinstages im Kindergarten sei derzeit noch in Planung.

Kinderhaus St. Elisabeth Kirchenthumbach

In Kirchenthumbach werde heuer kein Martinszug mit Kindern und Eltern umherziehen. Aber Kinderhaus-Leiterin Daniela Dimler und Stellvertreterin Nina Loos haben sich für die Kinder ein Vormittagsprogramm überlegt. Geplant sei eine Andacht für die Kinder, bei der sie ihre Laternen mit dabei haben werden.

Kinderhaus St. Martin Luhe Wildenau

Die Kinder wissen noch nicht, dass der Martinszug heuer anders ablaufen wird, sagt Kinderhaus-Leiterin Sabine Hösl. Geplant sei, dass die Kindergartenkinder in Gruppen hintereinander mit ihren Laternen eine kurze Strecke durch Luhe Wildenau ziehen. Gegangen werden soll nicht der sonst übliche Weg am Martinstag – heuer sei er kürzer. Die Eltern der Kinder, so der Plan, sollen dabei zuschauen dürfen. Am 11. November am Vormittag sei für die Kinder in der Kirche ein Gottesdienst geplant. Laut Hösl werde er intern, also für die Kinder aber ohne deren Eltern gefeiert. Die Umsetzung des Plans für den Martinstag sei auch abhängig von der zum Termin geltenden Corona-Situation.

Kindergarten Lorenz Werthmann Weiden

Heuer werde es keinen Umzug wie üblich geben, sagt die Leiterin des Kindergartens Lorenz Werthmann, Carolin Meierhofer. Sie erklärt, die Kinder werden Liederzettel mit nach Hause bekommen. Sie könnten mit ihren Familien einen Umzug machen und dabei ein Foto schießen. Aus den Bildern werde eine Collage, ein Gemeinschaftsbild, erstellt, sagt Meierhofer. Für den Martinstag werde mit den Kindern Lieder geübt und im Kindergarten die Sankt-Martins-Geschichte in Form von Bildern gezeigt. Für die Kinder werde es in der Pause Martinsbrot geben.

Kindergarten Herz Jesu Weiden

Eine interne Feier für die Kindergartenkinder sei auch im Kindergarten Herz Jesu geplant. Leiterin Tanja Zwack sagt: "Einen öffentlichen Martinszug gibt es heuer nicht."

Kindergarten St. Martin Tännesberg

In Tännesberg ist heuer der Martinszug mit öffentlichem Publikum gestrichen, erklärt Manuela Hinkel, die Leiterin des Kindergarten St. Martin. Stattdessen sei eine Kinder-Segnung durch den Pfarrer im Freien geplant. Die Eltern könnten dabei sein, jedoch hänge es auch von der zum Termin zugelassenen Personenanzahl bei Veranstaltungen im Freien ab, sagt Hinkel. Das Martinsspiel soll von den Vorschulkindern aufgeführt werden. Statt gebackene Martinsgänse in die Hand zu verteilen, seien Martinstüten geplant. Diese sollen laut Hinkel etwa mit gebackenen Martinsgänsen und der Geschichte des Heiligen gefüllt werden. Die Tüten solle es auf Vorbestellung und gegen eine Spende geben. Die Kinder bekämen diese zum mit nach Hause nehmen.

Kindertagesstätte St. Otto Irchenrieth

"Mit den Kindern intern etwas machen" wird die Kita St. Otto in Irchenrieth, sagt Leiterin Sabine Fillinger auf Nachfrage. Die Vorschulkinder werden etwas für die Kindergartenkinder aufführen, erklärt sie den Plan. Gefeiert werden soll auf dem Gelände des Kindergartens. Eine Runde mit den Kindern draußen zu gehen, wenn es dunkel ist, sei ebenfalls geplant. Gefeiert werde heuer ohne Öffentlichkeit.

Kindergarten und Kinderkrippe St. Martin in Neustadt

Theresa Uhl, Leiterin des Kindergarten und Kinderkrippe St. Martin in Neustadt, hat diese Pläne: Am Sankt Martinstag wird es am Vormittag in den einzelnen Gruppen jeweils eine Feier geben. Für die Vorschulkinder sei eine Andacht im Freien mit dem Pfarrer vorgesehen. Am Nachmittag sei ein Spaziergang mit den Kindern geplant, jedoch ohne die Eltern.

Haus für Kinder Gottfried Sperl Vohenstrauß

"Wir werden uns für die Kinder etwas Tolles einfallen lassen", sagt Ilona Schlesinger, die Leiterin des Kinderhaus Gottfried Sperl in Vohenstrauß. Was genau, das sei noch in Planung. Einen offiziellen Umzug gebe es heuer nicht.

Das sagt die Katholische Kirche zum Ablauf von Allerheiligen in Corona-Zeiten im Vierstädtedreieck

Grafenwöhr

Halloween 2020: So läuft es in den US-Siedlungen in Grafenwöhr, Eschenbach und Pressath

Grafenwöhr
Hintergrund:

Die Tradition der Martinsgänse

Die Tradition der Martinsgänse geht laut Doris Schmidt, Gemeindereferentin der Pfarreiengemeinschaft Herz-Jesu und Sankt Johannes Weiden, auf die Bischofswahl des Heiligen Martin zurück. Damals sei ein Nachfolger für den verstorbenen Bischof gesucht worden. Martin habe sich wegen seiner Bescheidenheit im Gänsestall versteckt. Doch die Tiere hätten ihn mit ihren Lauten verraten. Die Martinsgänse sollen daran erinnern, dass Martin zum Bischof gewählt wurde.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.