06.09.2018 - 11:54 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Neuer Pächter, bewährtes Konzept

Im "Landgericht" wird wieder gekocht: Das bewährte Konzept bleibt, nur der Pächter ist neu.

Im "Landgericht" wird wieder gekocht. Yanni Büyüktas (links) klopft Schnitzel für das Mittagessen. Die bisherige Pächterin Christine Hösl steht dem neuen Koch noch bis Ende September zur Seite.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Darauf hatten die vielen Stammgäste sehnsüchtig gewartet: Das "Landgericht" öffnet nach zweimonatiger Pause wieder. Wer in den vergangenen Tagen durch den Stadtmühlweg ging, staunte nicht schlecht, als er Christine Hösl mit Schürze durch das Lokal flitzen sah. Macht die ehemalige Pächterin doch weiter? "Nein, ich bin in den nächsten Wochen nur zum Anlernen da", erklärte sie schmunzelnd.

Seit Montag hat das Café wieder geöffnet. Der neue Pächter heißt Rupert Binder aus Weiden. Er kannte das "Landgericht" viele Jahre nur als Gast, bevor er sich entschloss selbst einzusteigen. In der Küche will Binder aber nicht stehen. Das übernimmt Yanni Büyüktas, der lange Jahre "Yannis Bar" in Grafenwöhr betrieben hat.

Am bewährten Konzept soll sich nichts ändern. Im "Landgericht" gibt's auch wie bisher Hausmannskost mit Suppen, vegetarischen Speisen und einem Fleischgericht sowie ausschließlich alkoholfreien Getränken. Auch die Öffnungszeiten bleiben gleich. Christine Hösl wird dem neuen Team noch den gesamten September unter die Arme greifen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp