20.07.2021 - 20:57 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Pünktchen im Rampenlicht: Hund aus Weiden zur besten Sendezeit in neuer RTL-Show

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Na gut, bis zum Ruhm von Lassie oder Kommissar Rex fehlt noch ein bisschen was. Der Rüde Pünktchen aus Weiden hat aber das Zeug, demnächst in Deutschland einer der bekanntesten Hunde zu werden.

Wird Pünktchen "der beste Hund Deutschlands", wie RTL seine neue Sendung anpreist? Herrchen Florian Büttner hat mit dem Cane Corso jedenfalls fleißig für den Wettbewerb trainiert.
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Pünktchen ist ein einjähriger Cane-Corso-Bub. In diesem zarten Alter hat er bereits Kinoerfahrung. Im vor Kurzem in der Region gedrehten Thriller "Schweigend steht der Wald" mimt er einen lautstarken Kläffer, der kaltblütig erschossen wird. Auf Kommando totstellen und mehrere Minuten so bleiben - das kann nicht jeder Hund. Pünktchen hat aber Kameraleute und Regie schnell überzeugt. Ein Grund mehr für Herrchen Florian Büttner, seinen Gefährten ein weiteres Mal Studioluft schnuppern zu lassen.

Der Hund des Weideners ist Teil einer neuen TV-Show bei RTL. Sie nennt sich "Top Dog Germany". Der Name erinnert an Heidi Klums Laufsteg-Drill, aber das Konzept ist angelehnt an das Spiele- und Geschicklichkeitsformat "Ninja Warriors". Statt sportlicher Menschen sind jedoch Collie, Pudel und Co. die Hauptakteure - zur besten Sendezeit, freitags um 20.15 Uhr, 135 Minuten lang.

Bekannte TV-Namen

Die erste Staffel umfasst sechs Folgen. Am 23. Juli ist Premiere. Insgesamt treten 75 Zwei- und Vierbeinerpaare miteinander an. Wann Florian Büttner und Pünktchen an der Reihe sind, wissen sie noch nicht. Mit dem Sender ist ferner vereinbart, im Vorfeld nicht viel zu verraten. So viel aber schon: Die Weidener sind das Team "Männer WG". Die Geschichte dazu ist schnell erzählt. Büttner ist 26-jähriger alleinerziehender Vater des siebenjährigen Sohnes Jay. Er hat erfahren, was viele Frauen in dieser Rolle durchmachen. Homeschooling während des Lockdowns und parallel dazu zusehen, dass Geld ins Haus kommt. Nicht einfach, wenn einem als Personal Trainer und Ernährungsberater dank Corona das Fitness-Studio vor der Nase zugesperrt wird.

Pünktchen bei der Verfilmung des Romans "Schweigend steht der Wald"

Weiden in der Oberpfalz

Da käme es gerade recht, dass ein Preisgeld von 25 000 Euro winkt, wie die Zeitschrift "tv digital" berichtet. Vor dem Finale werden in fünf Vorrunden die besten Teams ermittelt. Die Hunde müssen dabei Hindernisse überwinden und Dinge berühren. Alles auf Befehl der zweibeinigen Mitstreiter. "Es sind normale Hindernisse, aber sie sind höher, länger, größer", sagt Büttner zum Parcours. Das Ganze wird moderiert und kommentiert vom gleichen Trio, das auch die "Ninja Warriors" begleitet: Laura Wontorra, Jan Köppen und Frank Buschmann.

Abschneiden bleibt geheim

Wie sich das Weidener Team schlägt, bleibt vorerst ein Geheimnis. Das Herrchen ist jedoch voll des Lobes: "Pünktchen übertrifft meine Erwartungen jeden Tag." Anfang Juni war der Dreh in den Kölner RTL-Studios. Doch ausgerechnet bei der Vorbereitung hat sich der 50-Kilo-Rüde verletzt. "Wir haben jeden Tag trainiert. In ganz kurzer Zeit hat Pünktchen sogar schwimmen gelernt. Vorher ist er am liebsten jeder Pfütze aus dem Weg gegangen." Dass es so weit kam, sei neben dem gelehrigen Schüler auch den beiden Trainern Johannes Stilp und Peter Kick zu verdanken, die nahe Floß eine Hundeschule betreiben.

Nun muss sich Pünktchen mit Artgenossen messen, die zum Teil bei Polizei oder Rettungsdienst arbeiten. Die Idee, überhaupt an einer neuen TV-Show teilzunehmen, ist für Florian Büttner nicht ganz neu. Er selbst hatte sich mal für die "Ninja Warriors" beworben, kam aber nicht zum Zug. Doch seitdem sind seine Kontaktdaten bei RTL hinterlegt. Anfang des Jahres flatterte der Newsletter mit dem Hinweis auf das neue "Top Dog"-Format ins E-Mail-Postfach. Coronabedingt wurde per Video gecastet, was Pünktchen in Sachen Gehorsam und Agilty draufhat. Prompt folgte die Einladung ins Studio.

Landleben aus der Hundeperspektive

Eine Nummer kleiner arbeiten Herr und Hund ebenfalls an ihrer Medienpräsenz. Pünktchen darf sich inzwischen "Petfluencer" nennen, eine Wortschöpfung aus Pet und Influencer - also ein Haustier, das in den sozialen Medien auftritt. Der Landkreis Neustadt hat ihm über die Webseite new-perspektiven.de eine Bühne auf Instagram verschafft. Pünktchen und andere Werbeträger auf Pfoten sollen einem eher jüngeren Publikum Themen des Landkreises unterhaltsam vermitteln und dabei zeigen, wie lebenswert es zwischen Eslarn und Eschenbach zugeht. Die Idee der Öffentlichkeitsarbeiter des Landratsamts: eine Imagekampagne aus der Hundeperspektive.

Dabei kann das Tier bei der Lieblings-Gassirunde die schöne Landschaft vorstellen, beim Spielen im Garten erklären, dass auf dem Land mehr als eine kleine Wohnung im Budget drin ist und bei einer Autofahrt zeigen, dass es hier kaum Staus gibt und man als Fellträger nicht im Wagen schwitzen muss. Wenn der Hund mit im Arbeitszimmer sitzt, heißt dies, dass die Arbeitgeber in der Nordoberpfalz moderne Homeoffice-Jobs anbieten.

Das Landkreis-Team um Claudia Prößl und Hannes Gilch hatte im Mai via Instagram Hundehalter gebeten, ihre Lieblinge als Petfluencer zu melden. Hierbei erhielten sie prominente Unterstützung von Vox-Hundeprofi Martin Rütter. Er war zufällig für Dreharbeiten im Landkreis und spontan bereit, per Video zur Bewerbung aufzurufen.

26 Hund-Herrchen-Frauchen-Gespanne haben darauf reagiert. Kriterien waren nicht nur ein hübscher oder lustiger Hund, sondern auch, dass sein Zweibeiner einen Blick für schöne Fotos hat und vor allem, dass die Geschichte dahinter interessant ist. Deshalb wurde entschieden, dass gleich drei Hunde gleichberechtigt die neuen NEW-Petfluencer werden und bald ihre Landkreis-Abenteuer auf Instagram erzählen. Neben Pünktchen sind dies James mit Vera Botor aus Floß und Oskar mit Jasmin Koller aus Pirk.

Alle Teilnehmer haben als Dankeschön bereits einen Gutti-Beutel mit der Aufschrift "dogsofnew" erhalten. "Wir freuen uns auch über alle anderen Hundebesitzer, die Fotos auf Instagram mit diesem Hashtag markieren", sagt Claudia Prößl.

Die NEW-Petfluencer auf Instagram

Ein Hinweis auf die Sendung

Zwei "Petfluencer", die für den Landkreis Neustadt werben: Vera Botor und ihr James
Ebenfalls "Petfluencer":Jasmin Koller aus Pirk mit ihrem Oskar.
Hintergrund:

Cane Corso

  • Größe bis knapp 70 Zentimeter, Gewicht bis 50 Kilo; Farbe meist schwarz oder grau, nachdenklicher Blick, Alter bis zu 12 Jahre
  • Vor allem im Herkunftsland Italien gerne auf Bauernhöfen als Wachhund eingesetzt
  • Wird in Bayern als Listenhund, das heißt als potenziell gefährlich geführt
  • Gilt bei guter Erziehung als gelehriger Familienhund, kinderlieb und loyal; Fremden gegenüber misstrauisch; kein Anfängerhund
  • Gilt aufgrund von Größe und Gewicht nicht als ausgesprochen sportlicher Hund (Agility); Ausnahme: Pünktchen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.