20.01.2021 - 15:16 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Nach Raubüberfall in Weiden: Täter noch flüchtig

Ein bislang unbekannter Mann hat am Dienstag eine 91-jährige Frau in ihrem Haus in Weiden überfallen. Die Suche nach dem Täter läuft auch am Tag danach auf Hochtouren. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Mit einem Großaufgebot der bayerischen Bereitschaftspolizei, Spürhunden und mit einem Hubschrauber wird am Dienstag nach einem Raubüberfall im Weidener Westen die nähere Umgebung nach dem Flüchtigen abgesucht.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Die Kriminalpolizei Weiden hat noch keine heiße Spur. Gesucht wird seit Dienstagnachmittag ein unbekannter Mann, der im Waldmeisterweg im Weidener Westen eine 91-jährige Seniorin in ihrem Haus überfiel und Bargeld mitgehen ließ. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Trotz sofort eingeleiteter Großfahndung fehlt vom Täter bisher jede Spur, wie Polizeihauptkommissar und Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz Florian Beck auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien am Mittwoch mitteilt.

"Wir gehen davon aus, dass es sich um einen Einzeltäter handelt. Die Suche wurde noch am Dienstag über das ganze Stadtgebiet, oberpfalzweit bis in die angrenzenden Regierungsbezirke und nach Tschechien ausgeweitet. Neben Streifenpolizisten, Bereitschaftspolizei und einem Polizeihubschrauber wurde auch mit zwei Polizeispürhunden nach dem Flüchtigen gesucht." Der Mann sei zu Fuß geflüchtet, dann verlor sich die Spur. Beck hofft, dass sich vielleicht doch noch jemand meldet, dem die auffällige Jacke (kariert mit gelblich/bräunlich/orangem Muster) des Mannes aufgefallen ist. Hinweise seien bislang nur spärlich ("im einstelligen Bereich") eingegangen.

Hier nochmal die Täterbeschreibung:

  • circa 1,70 bis 1,75 Meter
  • kräftige Statur
  • bekleidet mit einer auffälligen karierten Jacke mit gelblich/Bräunlich/orangem Muster

Mittlerweile konnte auch die Seniorin befragt werden. Sie habe sich zum Zeitpunkt des Überfalls allein im Haus aufgehalten. Wie der Täter ins Haus kam, konnte jedoch noch nicht geklärt werden. "Es deutet im Moment nichts auf einen Einbruch hin", sagt Beck.

Ein großes Lob spricht der Hauptkommissar der Nachbarin aus. Sie habe die 91-Jährige um Hilfe rufen hören. Nachdem sie die Seniorin im Bereich der Haustür auf dem Boden liegen sah, habe die Nachbarin sofort den Notruf gewählt. Es sei nicht selbstverständlich, dass jemand so reagiert. Viele schauten in brenzligen Situationen lieber weg. "Eine aufmerksame Nachbarschaft würde sich jeder wünschen", sagt der Hauptkommissar.

91-Jährige zu Hause überfallen

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.