21.08.2019 - 16:24 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Realschul-Sporthalle: SPD macht Druck

Die Sanierung läuft auf Hochtouren. Auf der Baustelle der Realschul-Sporthalle muss die SPD jedoch erkennen: Zwei dringende Wünsche sind noch längst nicht verwirklicht. Jetzt machen die Genossen Druck.

Auf der Süd- oder Ostseite soll die Realschul-Sporthalle einen zusätzlichen Zugang erhalten.
von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Bereits im März machten Stadträte aller Fraktionen im Bauausschuss deutlich: Ja, ein weiterer Zugang an der Ost- oder Südseite der Sporthalle der Realschulen sei ausdrücklich erwünscht. Und ja, es brauche auch einen kleinen Anbau, der verschiedene Funktionen übernehmen soll. Nach einem Ortstermin auf der Baustelle (wir berichteten) im Juli stellt nun SPD-Fraktionsvorsitzender Roland Richter fest, dass sich noch nichts getan habe.

„Bezüglich des von der SPD-Fraktion und vor allem von den Weidener Sportvereinen vehement geforderten zusätzlichen Besuchereingangs war kein Fortschritt erkennbar“, schreibt er in einem neuerlichen Antrag. „Darüber hinaus scheinen in der Verwaltung Unsicherheiten bezüglich der künftigen Nutzung des Anbaus zu bestehen.“ Offenbar hätten da aber auch Vereinsvertreter unterschiedliche Auffassungen.

Nun, so Richter, sollen der Planungsprozess beschleunigt und die Mittel im kommenden Haushalt bereitgestellt werden. Die SPD beantragt dazu eine Sondersitzung des Stadtrats noch vor den Etatberatungen im Herbst. Im Vorfeld solle die Verwaltung bei den Vereinen abfragen, wie diese den Multifunktions-Anbau nutzen wollen. Der bauliche Umfang, die Ausstattung und die Finanzierung wären dann Gegenstände der Sondersitzung. Mit dem Antrag soll sich zunächst der Sportausschuss am 17. Oktober beschäftigen.

Weiden in der Oberpfalz

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.