03.07.2019 - 10:37 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Schluss mit Palmenflair in Weidener Thermenwelt

Alles muss raus: Unter diesem Motto stehen die Sanierungsarbeiten der Weidener Thermenwelt. Neue Umkleiden, eine Kräutersauna und bargeldloses Bezahlen – das sind die Hauptpunkte auf dem Sanierungsplan. Doch dabei bleibt es nicht.

von Redaktion ONETZProfil

Eine große Summe investieren die Stadtwerke Weiden in den Umbau der Bäder- und Saunenlandschaft der Thermenwelt: 775.000 Euro. Dazu kommen Ausgaben in Höhe von mindestens 350.000 Euro für die laufenden Unterhaltsmaßnahmen. Eine "Großbaustelle" nennt es Gerhard Kreutzer, stellvertretender Leiter der WTW.

Bei der Besichtigung der Baustelle in dieser Woche gleicht der Eingangsbereich noch einem Trümmerfeld. "500 Quadratmeter Bodenfliesen müssen erneuert werden. 15 Quadratmeter haben wir bereits ausgetauscht. Der Bezahlautomat ist entfernt und das Kassenhäuschen entkernt", bestätigt Bäderleiter Klaus Kunz. "Wir hatten hier drei Bagger drin, die sich nur auf Holzwegen bewegen konnten, um nichts kaputt zu machen." Es bleibt noch viel zu tun, bis zur Wiedereröffnung in rund vier Wochen. "Das ist schon ein sportliches Vorhaben. Wir haben zwar alle Bauaufträge vergeben, aber es kann immer etwas unerwartetes dazwischen kommen", sagt Kunz. Auf der Baustelle werde bereits jetzt sechs Tage die Woche gearbeitet.

Das sagen die Stadtwerke:

Weiden in der Oberpfalz

Unter den Fliesen muss neue Elektronik verlegt werden. Noch ist die Beleuchtung abgedeckt. Doch auch die wird erneuert. Hinzukommen 32 neue Umkleidekabinen, 730 neue Schränke und 40 neue Duschen. "Die Schränke werden in einem modernen Grün gehalten sein. Prinzipiell wird die neue Farbgebung des Bads eher in Richtung grau und grün gehen", sagt Kreutzer.

"Das tropische Palmenflair war mal modern. Jetzt muss etwas Neues her." Mit einem Presslufthammer demontieren die Handwerker die Palmeninseln im Badebereich. "Wir wollen lieber auf etwas Einheimisches setzten", bestätigt Kunz. Auch einige Sitzinseln im Schwimmbadbereich müssen der Modernisierung weichen.

Im Saunenbereich geht es ähnlich radikal zu. "Die 90-Grad-Sauna bekommt ein neues Design, das Holz in allen Saunen wird abgeschliffen und ist dann auch fast wie neu", sagt Kunz. Nicht zu vergessen: die Umwandlung der Tropensauna in eine Kräutersauna.

Neu ist auch die Möglichkeit des bargeldlosen Bezahlen in der Bäder- und Saunenlandschaft. "Wir hoffen, dass dann zur Eröffnung auch die EDV läuft. Da gibt es ja immer ein paar Probleme", merkt Johann Riedl, Stadtwerke-Vorstand, an. Vorläufiger Eröffnungstermin sei der 21. Juli.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.