31.07.2020 - 17:29 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Stadtbau Weiden investiert "gerade jetzt"

Mietausfälle im großen Stil befürchtet die SGW Stadtbau durch die Corona-Krise. Im Frühjahr werden deshalb die Investitionspläne gestoppt. Dann besinnt sich Weidens größtes Wohnungsunternehmen eines Besseren. "Wir investieren gerade jetzt."

Wirtschaftsprüfer Andreas Pritschet und SGW-Geschäftsführer Günther Kamm (von links) ehren den ausscheidenden Aufsichtsrat und ehemaligen Rechtsdezernenten Hermann Hubmann sowie den nicht mehr für den Aufsichtsratvorsitz kandidierenden Oberbürgermeister a. D. Kurt Seggewiß. Oberbürgermeister Jens Meyer ist neuer Aufsichtsratschef und Sozialdezernent Wolfgang Hohlmeier neuer Aufsichtsrat.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Es gibt Mietausfälle, Mietstundungen durch die Verbesserung des Kündigungsschutzes während der Corona-Krise. Doch die Einbußen erreichen nicht den Umfang wie von Experten vorhergesagt, betont Geschäftsführer Günther Kamm bei der Gesellschafterversammlung der SGW Stadtbau GmbH. "Wir wollten nicht auch noch unsere Baufirmen in Schwierigkeiten bringen."

Allein in das Kinderhaus Kreuz Christi und zwölf Sozialwohnungen, beide am Stockerhutpark, investiert das Unternehmen vier Millionen Euro. Beide Projekte werden als Holzbauten hochgezogen. Diese Bauart wurde bewusst mit Blick auf die Kohlendioxid-Einsparung, gegen den Klimawandel, gewählt. Mit Instandhaltung und Sanierung weiterer Gebäude wird in diesem Jahr ein Gesamtinvestitionsvolumen von 7.9 Millionen Euro erreicht. "Wir müssen und werden mehr neu bauen." Ein großes Problem seien aber die steigenden Baupreise und fehlende Baugrundstücke.

Wohnraum schaffen

Im Hintergrund aller Bemühungen stehe die Pflicht, Wohnraum zu bieten und zu schaffen. Dabei soll das Mietniveau - aus sozialer Verantwortung - stabilisiert werden. "Dies geschieht am effektivsten mit neuen Wohnungen", ist Kamm überzeugt, der seit zehn Jahren die SGW leitet. "Wir nehmen als Miete nicht, was wir bekommen könnten, sondern das, was wir brauchen, um unseren Auftrag zu erfüllen."

Und dies zeigt sich in der Miethöhe. Die durchschnittliche Quadratmeter-Miete liegt bei der SGW Stadtbau bei 4,67 und damit um 1,30 Euro unter dem Branchenschnitt in Bayern. "Wir sind wirklich als günstig zu bezeichnen." Durch den Verkauf von Altgebäuden und den Neubauten am Hammerweg erhöht sich in diesem Jahr die Durchschnittsmiete leicht.

Kapitalerhöhung für WGS

Das Unternehmen konnte 2019 ihren eigenen Bestand auf 1769 Wohnungen (+12) erhöhen - mit über 105 000 Quadratmetern Wohnfläche. Gleichzeitig verwaltet es 1900 Eigentumswohnungen.

Im Jahr 2019 konnte die Stadtbautochter WGS mit den Einnahmen aus den Parkdecks Naabwiesen und Friedrich-Ebert-Straße sowie der Allee-Tiefgarage noch 320 000 Euro Gewinn an die SGW Stadtbau abführen. Jetzt braucht sie die Hilfe der Mutter. In der Corona-Krise blieben die Stellplätze in der Innenstadt leer. Gut 200 000 Euro an Einnahmen fehlen. Der Aufsichtsrat beschloss daher vorsorglich eine Kapitalerhöhung um eine halbe Million Euro, um die ansonsten sehr erfolgreich agierenden WGS rechtzeitig zu stabilisieren.

Die SGW-Gruppe erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Umsatz von 8,2 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss von 1,351 Millionen Euro wird wieder in die Rücklagen gestellt. "Damit sind wir gut gerüstet", so SGW-Geschäftsführer Günther Kamm.

Weiden in der Oberpfalz

Meyer neuer Vorsitzender

Mit der großen Ehrennadel ehrt der Verband des Bayerischen Wohungsunternehmen den ehemaligen Rechtsdezernenten Hermann Hubmann für seine 25-jährige Tätigkeit im Aufsichtsrat. Ihm folgt Sozialdezernent Wolfgang Hohlmeier nach. Oberbürgermeister a. D. Kurt Seggewiß blickte "mit einem weinenden Auge" auf seine 13-jährige Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender zurück. Er bat Aufsichtsrat und Gesellschafter, der Geschäftführung den Freiraum zu lassen, um die Unternehmensgruppe weiter entwickeln zu können.

Einstimmig wurde Oberbürgermeister Jens Meyer an die Spitze der Unternehmensgruppe gewählt. Im Herbst wird nicht nur die neue Zentrale in der Leibnizstraße eingeweiht, sondern auch das 60-jährige Bestehen gefeiert. Prüfer Andreas Pritschet (VdW Bayern) erteilte Bilanz, Jahresabschluss und Lagebericht den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk.

Hintergrund:

Grundsatzbeschluss: Keine Mieterhöhung

(wd) Geschäftsführung und Aufsichtsrat der SGW Stadtbau sind sich einig: "Wir werden 2020 keine Bestandsmietenerhöhung durchführen", informierte Geschäftsführer Günther Kamm die Gesellschafter. Den Mietern, die durch die Corona-Krise in vielen Bereichen Einschnitte hinnehmen mussten, sollten keine zusätzlichen Belastungen aufgebürdet werden. Durch die Senkung der Mehrwertsteuer könnten die Mieter sogar mit einer Erleichterung bei den Betriebskosten rechnen, die 2019 um 3,6 Prozent gestiegen waren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.