22.12.2020 - 10:59 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Stadtrat Weiden mit "krass versauter" Weihnachtssitzung

Schöne Bescherung. Weihnachtsstimmung kommt diesmal in der letzten Sitzung des Jahres gar nicht auf. Dafür gelingt den Weidener Stadträten ein Geschwindigkeitsrekord.

Ausgerechnet die letzte Stadtratssitzung des Jahres wird zu einer der kürzesten aller Zeiten.
von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Um es mit einem nicht unbekannten Weidener Hobbydichter zu sagen: "Das Jahr 2020 im Rückblick angeschaut, war schon ziemlich krass versaut." Treffend, denn Corona versaut den Weidenern am Montag auch noch die letzte Stadtratssitzung des Jahres, in der noch nicht mal für die obligatorischen Rückblicke der Fraktionen Zeit bleibt. Auf dem Höhepunkt der Pandemie soll die Zusammenkunft nicht länger dauern als unbedingt nötig.

Epische Themen wie "Generalsanierung oder Neubau der Realschule?" sind von vornherein ausgeklammert. Kurzfristig fliegt auch noch der Punkt "Klimaschutzbeirat" von der Tagesordnung, der Oberbürgermeister befürchtet eine "ellenlange Diskussionen um Besetzungsmodalitäten". Karl Bärnklau (Grün.Bunt.Weiden) protestiert: Seine Fraktion erachte die Folgen der Klimakatastrophe als gravierender als das Risiko einer Covid-19-Infektion. Doch Jens Meyer bleibt hart: "Heute, Stand 15 Uhr, ist mir der Gesundheitsschutz wichtiger." Applaus von den meisten der 34 anwesenden Räte.

Ein Punkt aus der Stadtratssitzung

Weiden in der Oberpfalz

Keine Tannenzweige, kein flackerndes Kerzenlicht, keine Lebkuchen. Stattdessen Käsebrezen zur Verpflegung. Dazu beißender Desinfektionsmittelgeruch in der gesamten Max-Reger-Halle. Die Weihnachtssitzung war eigentlich einst eine ganz Besondere im Sitzungskalender. Auch heuer, in anderer Hinsicht: Es wird die wohl kürzeste öffentliche Stadtratssitzung aller Zeiten. In knapp 25 Minuten sind sämtliche acht Tagesordnungspunkte durchgepeitscht, ohne jegliche Diskussion, versteht sich, und eingerahmt von Totengedenken und einem Dank des Oberbürgermeisters unter anderem an die Stadtmitarbeiter, an Ehrenamtliche, Rettungskräfte und an alle Bürger, die Solidarität mit dem Einzelhandel und der Gastronomie zeigen und Zusammenhalt bewiesen.

Und Ende. Nix mit den üblichen klassischen Weihnachtsreden. Nix mit dem Jahresrückblick-Gedicht von Christian Deglmann, obwohl es fertig gewesen wäre. Hier – nach dem obigen Einstieg – ein paar weitere exklusive Kostproben aus dem Werk des Bürgerlisten-Fraktionsvorsitzenden: "Beim OB war die Wahl dann eher knapp, doch Meyer machte Zeitler platt. (...) Die einen sagen, das liegt an den Coronaviren, dass er sich rar macht beim Regieren. Die anderen sagen, das liegt an seiner Art, eher zurückhaltend und im Ton recht zart."

Die Kommunalwahl führte nebenbei dazu, dass der Stadtrat jetzt aus nicht weniger als sieben Fraktionen und Ausschussgemeinschaften besteht. Wenn sich am Montag alle Sprecher ihren Reim auf 2020 gemacht hätten – es hätte tatsächlich eine der längsten Stadtratssitzungen aller Zeiten werden können. Vielleicht dann in einem Jahr. Hoffentlich!

Die traditionellen Empfänge sind wegen Corona abgesagt

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.