20.04.2021 - 17:23 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Stadtrat Weiden und die Zukunft des Stadtbads: Keine Diskussion, aber Hoffnung

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Die Tagesordnung für die Sitzung des Weidener Stadtrats ist mit Anträgen überflutet. Dadurch wird die Diskussion um die Zukunft des Stadtbades aus den Zeitrahmen gespült. Dennoch macht der Oberbürgermeister den Stadtbadfreunden Hoffnung.

Im Stadtbad ist nur mit Aufsichtspersonal Schwimmen auch 2021 wieder möglich. Über den Beschluss für diese freiwillige Leistung wird allerdings erst in einer Sondersitzung am 3. Mai beraten.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Schon seit Ende November warten die Weidener darauf, dass über den Antrag der CSU-Fraktion zur Zukunft des Stadtbades beraten wird. Aber auch am Montag, in der Aprilsitzung des Stadtrats, fand sich dafür keine Zeit. Auch die Diskussion über den Vorentwurf des Flächennutzungsplanes und die Aufnahme vor weiteren Flächen als Wohnbauland musste von der Tagesordnung genommen werden. Hier waren es allerdings nicht zeitliche Gründe, sondern die Wünsche aus dem Bau- und Planungsausschusses, selbst erst einmal darüber zu sprechen. Übrigens: Ein Dutzend weiterer Anträge, teilweise auch ein Vierteljahr alt, mussten erneut geschoben werden. Oberbürgermeister Jens Meyer regte deshalb eine Sondersitzung des Stadtrats am 3. Mai an.

Selbst dann können die Weichen für eine Badesaison und eine Aufsicht im Stadtbad gestellt werden, weil Meyer dafür die Voraussetzungen schaffen möchte. "Wir stauen auf und sehen eine Nutzung vor, und auch das Aufsichtspersonal sehe ich. Wie es auf Dauer weitergeht, besprechen wir am 3. Mai", sagte Meyer. Diese Aussage des Oberbürgermeisters wird vor allem auch beim Kanuverein Weiden aufatmen lassen. Er ist für seinen Betrieb auf den angestauten Altarm der Waldnaab angewiesen, um genügend Wasser unterm Kiel der Boote zu bekommen.

Die Aufsicht ist der Schlüssel für einen Badebetrieb. Ohne Personal kann das Stadtbad nur als Grünanlage genutzt werden. Im Jahr 2020 half das Personal aus der WTW aus. Vorsorglich sind im städtischen Haushalt 2021 die Kosten für zwei Aufsichten vorgesehen. Allerdings könnte die Finanzierung des Personals (rund 62 500 Euro) die Stadt in Schwierigkeiten bringen. Schließlich handelt es sich um eine freiwillige Leistung, die sich die Stadt Weiden als Stabilisierungskommune, die auf staatliche Finanzmittel angewiesen ist, eigentlich nicht leisten kann.

Angst um Zukunft des Stadtbads

Weiden in der Oberpfalz
Hintergrund:

Baden in der Waldnaab

  • Spielplatz mit Turn- und Spielgeräten sowie zwei Badebecken aus Edelstahl.
  • Schwimmen im angestauten Altarm der Waldnaab.
  • Wer etwas für die Gesundheit tun möchte, hat die Möglichkeit, in der Kneipp-Anlage die inspirierende und heilsame Wirkung des Elements „Wasser“ zu erleben.
  • Kulinarisch bietet das Stadtbad ein Lokal mit Biergarten unter Kastanien.
  • In Sommernächten kommen Grillfreunde nicht zu kurz, denn an den Feuerstellen kann Gegrilltes zubereitet werden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.