18.08.2019 - 22:12 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Unwetter: Kirchenkreuz stürzt in Burgtreswitz ab

Schwere Gewitter sind am Sonntagabend über die Oberpfalz gezogen. In Burgtreswitz stürzte das Kreuz einer Kirche ab und beschädigte das Dach. In Amberg wurden Dächer teils abgedeckt und Bäume aus dem Boden gerissen.

von Sonja Kaute Kontakt Profil

Das sommerliche Wetter ist am Sonntagabend stellenweise in schwere Unwetter umschlagen. Gegen 21.15 Uhr teilte die Integrierte Leitstelle (ILS) Nordoberpfalz mit, dass der Sturm das Kirchenkreuz in Burgtreswitz abgerissen hatte. Es beschädigte beim Herabfallen das Dach. Die ILS ging zunächst von einer dramatischeren Situation aus. In der Meldung hieß es, dass das Dach "zu etwa zehn Prozent durch das Unwetter abgedeckt" wurde und das Kreuz in das Gotteshaus gestürzt war. Die Vohenstraußer Feuerwehr war mit der Drehleiter im Einsatz. Der Einsatzleiter hatte zudem einen Statiker angefordert, um das Gebäude zu sichern.

In Amberg wurden Dächer teils abgedeckt und Bäume aus dem Boden gerissen. Laut Polizei wütete das Unwetter im Landkreis Amberg-Sulzbach am schlimmsten im Bereich Ursensollen, Amberg und Kümmersbruck. Bei der Einsatzzentrale der Polizei seien binnen kürzester Zeit zahlreiche Meldungen eingegangen. Ursächlich seien zumeist überflutete Straßen oder umgestürzte Bäume gewesen. Einzelne Straßen mussten aus diesen Gründen kurzfristig gesperrt werden.

Drei Verkehrsunfälle seien auf die Auswirkungen des Sturms zurückzuführen. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Insgesamt wurden bei der Polizei im Bereich Amberg-Sulzbach 38 Einsätze registriert.

Unsere Leser haben das Gewitter und die Schäden fotografiert

Deutschland & Welt
Deutschland & Welt

Im Landkreis Amberg-Sulzbach wütete das Unwetter schwer

Amberg

Unwetter stoppt Zug

Bayern

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.