09.01.2020 - 15:39 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Die Villa ist dicht

Nicht einmal zwei Jahre verwöhnt Martina Hagler die Gäste in Weidens "Villa". Jetzt ist Schluss mit kreativer querfeldein Küche von Linsen bis Pulled-Pork-Burger in der ehemaligen "Aichinger-Villa" im Park.

Da Tor ist zu. Die Villa Hinterm Zwinger in Weiden hat keinen Wirt mehr.
von Uwe Ibl Kontakt Profil

Nicht einmal zwei Jahre verwöhnt Martina Hagler Gäste in Weidens "Villa". Jetzt ist Schluss mit kreativer Querfeldeinküche von Linsen bis Pulled-Pork-Burger in der ehemaligen "Aichinger-Villa" im Park. Die in Luhe wohnende Pächterin Martina Hagler räumt ein, dass es im vergangenem Jahr zu Zahlungsverzögerungen bei der Pacht gekommen sei. Hintergrund sei zum größten Teil die schwere Erkrankung ihres Lebensgefährten gewesen. Ihm geht es mittlerweile wieder besser.

Schluss nach Weihnachtsgeschäft

"Wir wollen uns zu diesem Thema nicht äußern", verweist die in Weiherhammer ansässige GKS (Gesellschaft für Kooperation und Service GmbH) als Verpächterin auf ihren Rechtsanwalt Ulrich Schlamminger. "Es gibt ein rechtskräftiges Räumungsurteil vom Landgericht vom 30. September 2019", informiert der Weidener Jurist. Das Weihnachtsgeschäft habe man dem Paar noch gönnen wollen. "Dann mussten sie gehen." Offizieller Pächter war Manfred Ring.

Hagler berichtet, dass man ihr in einer Aussprache versichert habe, bleiben zu können. Dass das nur bis zu den Festtagen gegolten habe, habe sie so nicht gehört. "Ich hatte um Zeit gebeten und die mündliche Zusage, weitermachen zu dürfen, wenn bezahlt ist." Das sei geschehen. "Wir hatten uns bemüht und wollten bleiben, dachten nach dem Septembertitel sei alles bereinigt. Das hat nicht geklappt." Zum letzten Mal geöffnet war am vergangenen Sonntag, 5. Januar.

Einer der Zukunftspläne von Hagler und Ring ist es, wieder ins renovierungsbedürftige "Webertor" in Luhe zurückzukehren. Dort wohnen die beiden. Die Gastronomie in ihrem Haus liegt seit dem Umzug in die Villa 2017 brach. Das Konzept, mit Wertschätzung für Produkte, bio und regional zu kochen, will Hagler fortführen. "Vielleicht gehe ich aber auch einen ganz anderen Weg", lässt die Köchin die Entscheidung noch offen.

Markant thront die ehemalige Aichinger-Villa am Stadtmühlbach. Gaumenfreuden gibt es dort momentan nicht

Zukunft der "Villa" ungewiss

"Wir hatten tolle Gäste, von denen viele gesagt haben, wir würden auch nach Luhe kommen", sagt Hagler. Sollte diese Idee Realität werden, wird die Wirtin dort auch noch geltende Gutscheine der Villa akzeptieren. Wenn jemand möchte, zahlt sie deren Wert aus. Zur Zukunft der "Aichinger-Villa" Hinterm Zwinger an der Stadtmauer in Weiden wollten sich weder GKS noch deren Rechtsanwalt äußern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.