12.10.2020 - 13:24 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Waldthurner Arzt: "Ich finde die momentane Corona-Lage bedenklich"

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

In Italien gilt wegen der Corona-Pandemie nun eine landesweite Maskenpflicht. Was, wenn das auch in Deutschland eingeführt werden sollte? Wir haben uns in Weiden und im Landkreis Neustadt umgehört.

Symbolbild.
von Thorsten Schreiber Kontakt Profil

"Wenn es notwendig ist", wird sie im Freien Mund-Nasen-Schutz tragen, sagt Petra Vorsatz. Weidens Kulturamtsleiterin ist aus beruflichen Gründen viel in der Innenstadt unterwegs. "Wir sollten alles tun, damit die Pandemie nicht schlimmer wird. Wenn dazu Maskenpflicht im Außenbereich gehört, habe ich keine Probleme damit."

Weidens Kulturamtsleiterin Petra Vorsatz hat mit einer Maskenpflicht im Freien keine Probleme.

Der Vohenstraußer Amtsbote Alexander Kießling muss in der ehemaligen Kreisstadt ebenfalls viel im Freien erledigen. Für ihn ist eine Maskenpflicht jedoch wohl nichts: "Das wäre mir unheimlich lästig, weil ich Brillenträger bin. Sobald ich die Maske aufsetze, beschlägt die Brille. Aber wenn es kommt, muss ich es natürlich machen. Ich halte lieber immer genügend Abstand. Man muss an die Vernunft der Leute appellieren."

Dr. Sebastian Hoppe ist seit 1. Juli Assistenzarzt in der Praxis von Dr. Nikolaus Globisch in Waldthurn. "Ich finde die momentane Corona-Lage ehrlich gesagt bedenklich." Vor allem beim Einkaufen ist für ihn der Mund-Nasen-Schutz ein Muss. "Wenn es nach mir ginge, würde ich jedem eine Maske aufsetzen." Besonders ärgerlich ist, "wenn ich im Supermarkt bin und jemand ist ohne Maske hinter mir oder hält nicht genügend Abstand".

Im Freien sieht das etwas anders aus. Auf Marktplätzen wie in Vohenstrauß, Waldthurn oder Weiden findet er eine Mundschutz-Pflicht "momentan überdimensioniert, es kommt aber natürlich auf die weitere Entwicklung an". Generell gilt: "Es ist die Disziplin aller gefordert. Wenn alle es richtig machen, aber nur einer falsch, dann gefährdet einer alle anderen."

Wenn es nach mir ginge, würde ich jedem eine Maske aufsetzen.

Dr. Sebastian Hoppe

Dr. Sebastian Hoppe

Eschenbachs Revierförster Martin Gottsche hält sich von Berufs wegen ebenfalls viel in der Natur auf. "Maskenpflicht im Freien?", fragt er und muss am Telefon fast lachen. "Im Wald macht das wenig Sinn. Ich lasse es mir allerdings in Städten eingehen, wo die Leute eng beieinander sind."

Maskenpflicht im Freien? Im Wald macht das wenig Sinn.

Eschenbachs Revierförster Martin Gottsche

Eschenbachs Revierförster Martin Gottsche

Sigmund Wild aus Altenstadt/WN ist Wegewart beim OWV-Hauptverein Weiden. Mit einer Maskenpflicht im Freien hat er kein Problem. "Ich persönlich habe überhaupt nichts dagegen. Wir haben neulich mit der Marinekameradschaft eine Reise gemacht, da hatte jeder seine Maske dabei, ohne dass man etwas sagen musste."

Dr. Nikolaus Globisch und seine Nachfolger

Waldthurn

Italien führt landesweite Maskenpflicht im Freien ein

BesserWissen

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.